Corona-Impfungen im Landkreis Göttingen werden fortgesetzt

Osterode  Die mobilen Impfteams sind voraussichtlich bis Samstag an Seniorenheimen im Einsatz, so etwa in Bad Grund, Lerbach und Osterode.

Ein Arzt zeigt eine Ampulle des Corona-Impfstoffs von Biontech und Pfizer.

Ein Arzt zeigt eine Ampulle des Corona-Impfstoffs von Biontech und Pfizer.

Foto: Sebastian Gollnow / dpa

Seit Dienstag, 5. Januar, wurden im Landkreis Göttingen bereits insgesamt 1.100 Bewohner sowie Personal von neun Alten- und Pflegeheimen erstmals gegen das Coronavirus geimpft. Das teilt der Landkreis unserer Zeitung mit.

Am dritten Tag der Impfungen in den Senioreneinrichtungen im Landkreis Göttingen sind die mobilen Impfteams nun in weiteren fünf Einrichtungen unterwegs. Rund 400 weitere Impfungen sollen erfolgen. Das betrifft das Alten- und Pflegeheim Stein in Bad Grund, die Dorea-Familie in Lerbach und das Stadthaus am Uehrder Berg in Osterode sowie das Haus Martinus in Bilshausen und das Seniorenheim Hartel in Rhumspringe.

Bislang kein Impfstoff für nächste Woche in Aussicht

„Die Impfungen laufen hervorragend. Wir werden bis voraussichtlich Samstag weiter im Einsatz sein und bis dahin etwas mehr als 2.000 Personen geimpft haben. Leider bekommen wir nach derzeitigem Stand für die kommende Woche keinen weiteren Impfstoff zugeteilt, obwohl wir nachdrücklich darum ersucht haben“, bedauert Kreisrätin Marlies Dornieden, in deren Verantwortung der Betrieb der beiden Impfzentren liegt. „Ansonsten könnten wir spontan weitere 2.000 Personen in unseren Alten- und Pflegeheimen impfen.“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)