Blaulicht Herzberg

Gefährliches Überholmanöver in Herzberg gefährdet Fußgängerin

An einem Zebrastreifen in Herzberg hat ein Lkw-Fahrer eine Fußgängerin erheblich gefährdet (Symbolfoto).

An einem Zebrastreifen in Herzberg hat ein Lkw-Fahrer eine Fußgängerin erheblich gefährdet (Symbolfoto).

Foto: Bastian Haumann / FUNKE Foto Services

Herzberg.  Die Polizei Herzberg sucht den Fahrer eines Lkw mit dunkelblauem Aufbau, der eine gefährliche Situation an einem Zebrastreifen verursacht hat

Im Zusammenhang mit einem gefährlichen Überholmanöver vor einem Fußgängerüberweg in Herzberg am Harz hat die dortige Polizei Ermittlungen gegen einen unbekannten Lkw-Fahrer wegen Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Die gefahrenträchtige Situation ereignete sich laut Polizei am Dienstagnachmittag gegen 15.20 Uhr vor einem Überweg in der Bahnhofstraße. Hier soll der unbekannte Fahrer eines weißen Lkw mit dunkelblauem Aufbau vor dem Fußgängerüberweg einen Linienbus überholt haben, der angehalten hatte, um einer Frau das Überqueren zu ermöglichen.

Busfahrer warnt Passantin gerade noch rechtzeitig

Die Fußgängerin hatte in diesem Moment fast die Straßenmitte erreicht. Den herannahenden Lkw konnte sie vermutlich nicht sehen. Der Busfahrer habe geistesgegenwärtig reagiert und die Hupe betätigt, um die Frau zu warnen. Die etwa 20-Jährige sei daraufhin stehengeblieben bzw. etwas zurückgewichen. Zu einem Kontakt mit dem Lastwagen kam es deshalb nicht. Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt in Richtung B27 fort.

Die betroffene Fußgängerin soll blondes Haar gehabt und weiße Oberbekleidung sowie eine dunkle Hose getragen haben. Sie sowie auch mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter Telefon 05521/920010 bei der Polizei Herzberg zu melden. Die weiteren Ermittlungen dauern an.