Ortsgeschichte

Dorfmuseum „Meierhof“ in Hattorf ist auf der Zielgeraden

| Lesedauer: 2 Minuten
Bald wird der Meierhof der Öffentlichkeit vorgestellt.

Bald wird der Meierhof der Öffentlichkeit vorgestellt.

Foto: Rainer Starfinger / Privat

Hattorf.  Bald wird es soweit sein: Das Hattorfer Dorfmuseum „Meierhof“ steht kurz vor der Eröffnung. Wann das Museum seine Türen öffnet, erfahren Sie hier.

Der Eröffnung des Dorfmuseums Meierhof steht nichts im Weg. Denn auch im vergangenen Jahr habe sich trotz Pandemie viel auf dem Meierhof in Bewegung gesetzt – und den Dorfmuseum Meierhof-Verein näher an die Zielgerade gebracht. Wie der aktuelle Stand ist, informierte die Vorsitzende.

Herausforderungen bewältigt

Am 29. Juli soll es soweit sein – so viel verriet Vorsitzende Inge Köhler bei der Jahreshauptversammlung bereits. In ihrem Rückblick machte sie deutlich, dass 2021 ganz im Zeichen des großen Umbaus und Corona stand. „Beides konnte aber erfolgreich bewältigt werden“.

Sie erinnerte daran, dass Anfang des Jahres mit vielen ehrenamtlichen Arbeitsstunden die Küche „umgekrempelt“ und Dank einiger Sach- und Geldspenden wieder eingerichtet werden konnte. Weiter sei es mit Maurer-, Elektro-, Maler- und Sanitärarbeiten bei der der neuen Toilettenanlage und im neuen Treppenhaus gegangen, die dann Ende 2022 zum Erfolg geführt hätten, und somit den Anforderungen der LEADER-Förderung Genüge getan werden konnte. Parallel dazu seien auch einige museumspädagogische Projekte, wie etwa „Familie - früher und heute“ sowie „Vom Korn zum Brot“ mit der Grundschule durchgeführt. Leider hätte Corona nicht mehr zugelassen, bedauerte Inge Köhler.

Eröffnung von 29. bis 30. Juli

Die Vorsitzende kam aber auch auf das Ausstellungskonzept zu sprechen, welches den Mitgliedern in einem Teilbereich des neuen Museums vorgestellt wurde. Außerdem wurde ein großer Anteil der Exponate nach zweijähriger Auslagerung ins Museum zurückgeholt. „Mittlerweile geht fast alles um die Verschönerung der Außenansicht“. Man befände sich jetzt in einer der letzten Kurven vor dem großen Ziel und geben noch mal richtig Gas. „Dann schaffen wir gemeinsam die letzten Hürden mit Schwung.“

Weiter wies Rainer Starfinger darauf hin, dass nun bald die Bauabnahme des Landkreises bevorsteht, in der überprüft wird, ob alle Bedingungen der Baugenehmigung erfüllt sind. Hier seien zwar noch einige Kleinigkeiten von den Mitgliedern zu leisten, die aber in wenigen Arbeitstagen zu erfüllen seien.

Weitere Schritte werden geplant

Zur geplanten Eröffnung des Museums am Wochenende vom 29. bis 31. Juli wurden noch einige Ideen für die Veranstaltung in der Versammlung ausgetauscht und ein Festausschuss gewählt, der zusammen mit dem Vorstand die weiteren Schritte planen soll.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder