Mit 2,01 Promille bei Pöhlde verunglückt

Pöhlde.  Herzberger sitzt nach Alkoholgenuss hinterm Steuer und kommt von der Fahrbahn ab.

In der Nacht zu Sonntag, 15. November, ist ein Herzberger kurz vor dem Pöhlder Kreisel mit seinem Pkw verunglückt.

In der Nacht zu Sonntag, 15. November, ist ein Herzberger kurz vor dem Pöhlder Kreisel mit seinem Pkw verunglückt.

Foto: ffw Pöhlde / Feuerwehr

In der Nacht zu Sonntag ist ein Herzberger kurz vor dem Pöhlder Kreisel mit seinem Pkw verunglückt. Vom Auekrug kommend befuhr er die K409 Richtung Pöhlde. Um 3.37 Uhr geriet er beim Befahren einer Linkskurve, laut Angaben der Polizei mutmaßlich infolge Trunkenheit, nach links von der Fahrbahn ab und schleudert auf einen Grünstreifen. Der Pkw bleibt entgegen der Fahrtrichtung auf der rechten Fahrzeugseite liegen. Wie die Freiwillige Feuerwehr meldet, konnte der Fahrer sich selbst aus dem Auto befreien. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,01 Promille. Die Polizeibeamten veranlassten eine Blutprobe und beschlagnahmten den Führerschein des Unfallfahrers. Sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt ca. 3.500 Euro.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder