Kleintierzuchtverein darf Geflügelschau nicht im DGH veranstalten

Leserbrief zum Thema „Sanierung des DGH Scharzfeld“

Für eine Geflügelschau im November 2019 hat der Kleintierzuchtverein Scharzfeld am 5. März einen Antrag zur Nutzung des Dorfgemeinschaftshauses Scharzfeld bei der Stadt Herzberg gestellt, nachdem auf mündlichem Wege keine eindeutige Auskunft zu erhalten war. In der Vergangenheit, vor der Renovierung, hat die Geflügelschau des Kleintierzuchtvereins regelmäßig im DGH stattgefunden. Am 11. März teilte das städtische Gremium jedoch ohne jegliche Begründung oder Erklärung die Ablehnung des Antrags mit. Zum einen enttäuscht die Vorgehensweise, zum anderen sitzen in diesem Gremium auch Vertreter aus Scharzfeld, die doch eigentlich die Interessen der Bürger und der ortsansässigen Vereine vertreten sollten. Bei der Vorstellung des renovierten DGHs wurde zumal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es für alle Vereine und Bürger gleichermaßen zur Verfügung steht! Unser kleiner Verein der Geflügelzüchter hat allein 200 Euro für die Renovierung und Ausstattung des DGHs aus der Vereinskasse gespendet und war größtenteils auch beim Sammeln von weiteren Spenden im Dorf im Einsatz. Es ist wirklich schade, dass einem durch Willkür die Vereinsarbeit noch zusätzlich erschwert wird. So ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Vereine ihre Auflösung bekannt geben müssen. Das Verständnis für die Bedeutung unseres Vereins, der nicht nur ein Zeichen gegen Massentierhaltung und Überzüchtung setzt, sondern auch der Arterhaltung und Tradition dient, fehlt wahrscheinlich an dieser Stelle. Auch der Stadt Herzberg käme die Veranstaltung als Aushängeschild zu Gute.

=tuspoh?Lbsm.Sbjofs Hspttf- Tdibs{gfme=0tuspoh?

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder