Walkenried/Wieda. Wildschweine vergrämen, einen Waldpark aufbauen: Der VNK Südharz hat ehrgeizige Projekte. Diese Rolle spielt dabei die Hochschule HAWK.

Hilfe suchen die Mitglieder des Vereins zur Erhaltung von Natur und Kultur (VNK) Südharz stets für ihre verschiedenen Projekte. Jetzt aber können sie sich über besondere Unterstützung freuen: Leon Störch und Gereon Biesemann, zwei Studenten der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) aus Göttingen, werden sich bei den Projekten im „Hutewald Schulholz“ in Wieda und im „Waldpark Geiersberg“ in Walkenried einbringen. Was genau dahinter steckt, erklärt der VNK-Vorsitzende Jörg Köttner.