Bad Sachsa

Daniel Quade: „Will nicht für den Landtag kandidieren“

Daniel Quade, der Bürgermeister von Bad Sachsa, in seinem Büro im Rathaus. 

Daniel Quade, der Bürgermeister von Bad Sachsa, in seinem Büro im Rathaus. 

Foto: Thorsten Berthold / HK

Bad Sachsa.  Bad Sachsas Bürgermeister widerspricht einem Gerücht, dass er für den Landtag in Niedersachsen antreten möchte. Sein Fokus liegt auf der Uffestadt.

Das Gerücht geht im Stadtgebiet von Bad Sachsa aber auch darüber hinaus schon länger herum: angeblich soll Bürgermeister Daniel Quade eine Kandidatur für den Niedersächsischen Landtag anstreben. Doch an diesen Aussagen ist nichts dran, wie Daniel Quade selbst auf seinen verschiedenen Online-Accounts erklärte: „Ich kann Ihnen versichern, dass es sich dabei lediglich um Gerüchte handelt. Die Arbeit als Bürgermeister der Stadt Bad Sachsa ist für mich eine absolute Herzensangelegenheit, die ich sehr ernst nehme und in den nächsten Jahren auch gerne weiterführen möchte“, teilte er auf den Kanälen am Wochenende mit.

Der Verwaltungschef betont weiterhin, dass er sich selbst hohe Ziele für seine Amtszeit, die mittlerweile im zweiten Jahr ist, gesetzt habe. Es gebe noch viele Projekte zu realisieren, etliche Baustellen fertigzustellen und gute Ideen umzusetzen. All dies möchte der Bürgermeister gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern umsetzen, um die Uffestadt zukunftsfähig und lebenswert aufzustellen. „Die Frage nach einer Landtagskandidatur stellt sich daher für mich nicht“, stellt Daniel Quade ausdrücklich fest.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder