6. Juni

Kloster Walkenried feiert Welterbetag und 11-jähriges Jubiläum

| Lesedauer: 2 Minuten
Blick in den Lesegang.

Blick in den Lesegang.

Foto: Annette Behnk / Zisterziensermuseum Kloster Walkenried

Walkenried.  Das Kloster neu kennenlernen: Zisterziensermuseum Kloster Walkenried feiert Welterbetag und 11-jähriges Welterbe-Jubiläum mit „11 Jahre – 11 Orte“.

Am kommenden Sonntag, dem 6. Juni, ist Welterbetag: Diesen und das 11-jährige Welterbe-Jubiläum in diesem Jahr nimmt das Team vom Zisterziensermuseum Kloster Walkenried zum Anlass, „11 Jahre – 11 Orte“ zu zelebrieren, sowie einen Fotowettbewerb und eine Schnitzeljagd zu initiieren.

Seit dem Jahr 2010 gehört die mittelalterliche Klosteranlage Walkenried als ältester Teil zum UNESCO-Welterbe im Harz. Nachdem der zehnjährige Jahrestag Corona-bedingt ausfallen musste, freut sich das Team in diesem Jahr über das 11-jährige Jubiläum. Dieses Ereignis wird zum Anlass genommen, um unter dem Motto „11 Jahre – 11 Orte“ am Welterbetag ausgewählte Orte im Kreuzgang neu zu präsentieren.

Auch auf der Website (www.kloster-walkenried.de) und bei Facebook wird dazu aktuell eine Reihe mit vielen interessanten Fakten zu diesen besonderen Orten veröffentlicht.

Am Welterbetag wird es außerdem vor dem Kloster Walkenried ein Sonderstempelkasten der Harzer Klöster geben.

Des Weiteren ist der Welterbetag Auftakt für einen Fotowettbewerb: Bis zum 2. August können Besucherinnen und Besucher ihren Lieblingsort in der Klosteranlage Walkenried in einem selbst geschossenen Foto festhalten. Eine Jury wählt die Gewinner-Fotos, welche im Anschluss im Zisterziensermuseum Kloster Walkenried ausgestellt werden. Zusätzlich warten attraktive Preise auf die ersten drei Plätze. Foto-Einsendungen (vom 6. Juni bis 2. August) werden per E-Mail an erbeten.

Schnitzeljagd wird geboten

Wie auch die anderen Häuser der Stiftung UNESCO-Welterbe im Harz veranstaltet das Kloster Walkenried am Welterbetag eine Schnitzeljagd, die mit kniffligen Fragen und Hinweisen durch die mittelalterliche Klosteranlage führt. Große und kleine Besucherinnen und Besucher können sich so mit detektivischem Spürsinn auf die Suche nach spannenden Fakten und Wissenswertem über Leben und Wirken der Zisterziensermönche machen.

Die Stationen und Fragen für die Schnitzeljagd am Welterbetag sind online unter www.kloster-walkenried.de/de/veranstaltungen/museumsveranstaltungen einzusehen.

Der Eintritt am Welterbetag kostet im Zisterziensermuseum 8 Euro normal und sechs Euro ermäßigt. Der Museumsbesuch ist nur mit Voranmeldung und in bestimmten Zeitfenstern möglich.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder