DRK Neuhof hilft spontan dem Bauhof beim Winterdienst

Bad Sachsa.  Da der Bauhof der Stadt Bad Sachsa Corona-bedingt personell ausgedünnt war, half das DRK Neuhof beim Winterdienst aus, räumte bei den Kindergärten.

Mit Quad und Schneeschiebern räumten die Mitglieder des DRK-Neuhof unter anderem die Flächen an den Kindergärten im Stadtgebiet von Bad Sachsa, wie hier beim Friedrich-Fröbel-Kindergarten.

Mit Quad und Schneeschiebern räumten die Mitglieder des DRK-Neuhof unter anderem die Flächen an den Kindergärten im Stadtgebiet von Bad Sachsa, wie hier beim Friedrich-Fröbel-Kindergarten.

Foto: DRK Neuhof / Verein

Der extreme Wintereinbruch hat die Region seit dem 7. Februar fest im Griff. Schnee und Wind sorgten Schneeverwehungen und Dauereinsatz bei den Mitarbeitern im Winterdienst. In Bad Sachsa erhielt der Bauhof dabei spontan Hilfe: „Nachdem wir im Harz Kurier gelesen haben, das 90 Prozent der Bauhofs-Mitarbeiter aufgrund einer Corona-Infektion in Quarantäne sind und ein großes Schnee-Chaos angekündigt war, haben wir der Stadt Bad Sachsa unsere Hilfe angeboten“, erklärten die Verantwortlichen des DRK-Ortsvereins Neuhof – und diese wurde dankend angenommen.

Mit Schneeschiebern und Quad im Einsatz

Vom Bauhof erhielt man noch Streusalz und dann ging es für die DRK-Mitglieder mit Schneeschiebern und einem Quad, dass mit einem Räumschild ausgerüstet war, an die Arbeit.

So wurden am 7. Februar die Grundstücke des Bambi-Kindergartens, des Friedrich-Fröbel-Kindergartens, des DRK-Kindergartens von Schnee und Eis befreit. Und das war nicht alles: Auch am Rathaus in Bad Sachsa, im angrenzenden Stadtpark sowie am ehemaligen Bau- und Forstamt war man im Einsatz. „Natürlich haben wir auch unseren DRK-Kindergarten in Neuhof sowie unser Gelände vom Schnee befreit“, teilen die Verantwortlichen abschließend mit.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder