Motorradfahrer wird bei Unfall an Odertalsperre schwer verletzt

Bad Lauterberg.  Am Dienstag stürzte ein Motorradfahrer auf der B27 am Bad Lauterberger Oderstausee im Südharz und zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu.

Im Frühjahr hatte sich in dem Bereich bereits ein Motorradunfall ereignet.

Im Frühjahr hatte sich in dem Bereich bereits ein Motorradunfall ereignet.

Foto: ASB Barbis / ASB (Archiv)

Am Dienstagnachmittag stürzte ein Motorradfahrer in einer Kurve auf der B27 am Bad Lauterberger Oderstausee. Dabei zog sich der allein beteiligte Kradfahrer schwere Verletzungen am Kopf zu. Seine gute Schutzkleidung verhinderte Schlimmeres, berichtet der ASB Barbis.

Motorrad-Unfall im Harz: Retter loben Ersthelfer

Die Feuerwehr Bad Lauterberg sicherte die Unfallstelle ab, unterstützte Rettungsdienst und Notarzt vom ASB bei der Versorgung des Verletzten und nahm Betriebsstoffe auf. Ersthelfer hatten sich bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte vorbildlich um den Verletzten gekümmert, loben die Retter.

B27 wird für Rettungseinsatz gesperrt

Die B27 wurde für den Rettungseinsatz vorübergehend gesperrt und der Verkehr über St. Andreasberg umgeleitet. Im Frühjahr hatte sich in dem Bereich bereits ein Motorradunfall ereignet.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder