Oldtimer-Tour

Olympia-Rallye ‘72: Oldtimer-Museum rollt durch Bad Grund

| Lesedauer: 2 Minuten
Auf ihrem Weg von Kiel nach München kommen die Oldtimer des Olympia-Rallye-Revivals am Dienstag auch durch Bad Grund im Harz.

Auf ihrem Weg von Kiel nach München kommen die Oldtimer des Olympia-Rallye-Revivals am Dienstag auch durch Bad Grund im Harz.

Foto: Herma Niemann / HK

Bad Grund.  50 Jahre nach der ersten Olympia-Rallye: Knapp 200 Teams fahren von Kiel nach München und passieren dabei die Bergstadt Bad Grund – so war’s.

Die Motoren dröhnten und ein gehöriger Hauch von Benzin lag am Dienstagmittag in der Luft. Im Rahmen eines der größten Rallye-Revivals fuhren mehrere Hundert aufgemotzte und auf Hochglanz getrimmte Oldtimer aus den Jahren 1950 bis 1990 durch die Bergstadt.

Der Hintergrund: Im Rahmen der Olympischen Spiele 1972 in Kiel und in München gab es eine Rahmenveranstaltung, die in der Art bis heute so nicht mehr in Deutschland zu sehen war. Über 400 Nennungen und über 300 Teams starteten damals zur Olympia-Rallye 1972, die zur Europa- und für acht nationale Meisterschaften gewertet wurde (wir berichteten).

In Deutschland war diese Veranstaltung der Beginn einer Karriere im Rallyesport: Walter Röhrl, der ebenfalls be der gestrigen Rallye mitfuhr. Damals fuhren die Teams rund 3.400 Kilometer mit über 60 Wertungsprüfungen.

Große Vielfalt an Automarken fährt durch den Harz

50 Jahre später: Es lebe das Revival. Am Start waren jetzt 197 Teams mit 44 verschiedenen Fahrzeug-Marken und 175 unterschiedlichen Fahrzeugtypen aus sechs Nationen. Zu bewältigen waren 2.100 Kilometer in sechs Tagen von Kiel nach München. Am Dienstag, als sie auch durch die Bergstadt rollten, hatten sie zuvor mehrere Orte im Harz durchfahren, unter anderem Bad Harzburg und Torfhaus.

„Eine solche Vielfalt hat es in Deutschland noch nie gegeben. Ein rollendes Oldtimer-Museum“, sagen die Veranstalter über die regelrechte Auto-Parade, die durch Bad Grunds Straßen rollte. Und, zehn Rallye-Teilnehmer von 1972 waren tatsächlich auch beim Revival wieder als Teilnehmer mit dabei. Der Original Pressebus von 1972, in dem damals Fachjournalisten ihre Pressemeldungen getippt haben, fuhr auch wieder mit bei der Rallye von Kiel bis München.

Walter Röhrl war mit gleich vier seiner Rallye-Autos dabei – die Fahrzeuge, mit denen er viermal die Rallye Monte Carlo gewann und zwei mal Weltmeister geworden ist.

Oldtimer sind klimaneutral unterwegs

Das Revival 2022 fuhr übrigens klimaneutral: mit dem Ausgleichsbetrag unterstützt das Team ein konkretes Projekt im Harz zur Aufforstung und Schaffung von gesundem Mischwald. Der Betrag sei überwiesen und es werde bereits damit gearbeitet. Info: www.olympiarallye72.com/klimaneutral.