Altes Ortsschild steht wieder am Taubenborner Teich

Bad Grund.  Das Schild wurde von Teilnehmern der Arbeitstherapie der Haus Am Rohland Gesellschaft abgeschliffen und neu gestrichen.

Arbeitstherapeut Gerd Hintze, Kai Stuhldreier, Michael Probst und Bad Grunds Bürgermeister Holger Diener (von links) freuen sich darüber, dass das historische Schild wieder am Teich von Taubenborn steht.

Arbeitstherapeut Gerd Hintze, Kai Stuhldreier, Michael Probst und Bad Grunds Bürgermeister Holger Diener (von links) freuen sich darüber, dass das historische Schild wieder am Teich von Taubenborn steht.

Foto: Petra Bordfeld / HK

Einst zierten drei Holzschilder die Ortsgrenzen von Bad Grund. Nachdem diese durch drei neue Ortsschilder ersetzt wurden, hatte man den Entschluss gefasst, eines der ausrangierten Schilder als Erinnerung am Uferrand des Taubenborner Teiches aufzustellen.

Dem aufmerksamen Bürger dürfte nicht entgangen sein, dass das Holzschild für geraume Zeit verschwunden war. Das lag nicht daran, dass es entsorgt werden sollte, sondern daran, dass es vielmehr überarbeitet wurde und jetzt wieder an seinem Platz steht.

Den Anstoß zu dieser Maßnahme gab Dr. Oswald Sander, Geschäftsführer des in Bad Grund ansässigen Seniorenzentrums Sander, er stellte fest, dass die Schrift nicht mehr gut zu lesen war und der Standfuß weg zu brechen drohte.

Arbeitstherapie übernimmt erforderliche Arbeiten

Diese Information gab er an die Arbeitstherapie der Haus Am Rohland Gesellschaft weiter. Dort stieß er damit auf offene Ohren und es gab Interesse, sich der Sache anzunehmen. Zunächst wurde das Schild abgebaut. Anschließend befasste sich Michael Probst aus der Tischlerei in der Arbeitstherapie damit, die Holzfläche per Hand und Sandpapier zu glätten und mit brauner Schutzfarbe zu versehen.

Danach kümmerte sich Kai Stuhldreier aus der Außenwohngruppe Haus Hübichweg darum, die Schrift mit grüner Farbe wieder sichtbar zu machen.

Ortsbürgermeister Holger Diener lobte die Beteiligten

Damit es sicher wieder aufgestellt werden konnte, musste der morsche Standfuß durch einen neuen ersetzt werden. Auch der Betonfuß wurde neu gegossen. Die Haus Am Rohland Gesellschaft hatte das für diese Arbeiten benötigte Material zur Verfügung gestellt. Darauf, dass alle Ideen auch richtig umgesetzt wurden, achteten der Leiter der Arbeitstherapie, Sebastian Kummerow, und Arbeitstherapeut Gerd Hintze.

Als das Schild wieder aufgestellt wurde, fand sich auch Bad Grunds Ortsbürgermeister, Holger Diener, ein und sprach allen Beteiligten sein Lob und seine Anerkennung aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder