Corona macht den Museumstag dieses Jahr vorwiegend digital

Vielerorts ließen sich Museen am Sonntag zum Internationalen Museumstag wegen der Corona-Pandemie etwas einfallen - und wurden teilweise digital.

Das Höhlenerlebniszentrum Iberger Tropfsteinhöhle improvisierte aufgrund der Corona-Pandemie beim Internationalen Museumstag 2020: Statt Führungen gab es Videos per Facebook.

Das Höhlenerlebniszentrum Iberger Tropfsteinhöhle improvisierte aufgrund der Corona-Pandemie beim Internationalen Museumstag 2020: Statt Führungen gab es Videos per Facebook.

Foto: Melina Debbeler / HK

Der Internationale Museumstag am Sonntag stand in diesem Jahr eigentlich unter dem Titel „Das Museum für alle – Museen für Vielfalt und Inklusion“. Bedingt durch die Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Auflagen war der Aktionstag vielerorts dann doch eher etwas für jene mit Internetzugang: Überwiegend virtuell führten Museen durch ihre Ausstellungen – oder veröffentlichten, wie etwa das Höhlenerlebniszentrum Iberger Tropfsteinhöhle, Videos dazu.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder