VfL Wolfsburg

Die Stimmung passt beim VfL – trotz großer Schinderei

Zu den schweißtreibenden Einheiten kommt in Bad Waltersdorf das warme Wetter. Knapp 30 Grad Celsius zeigte das Thermometer am Montag.

Zu den schweißtreibenden Einheiten kommt in Bad Waltersdorf das warme Wetter. Knapp 30 Grad Celsius zeigte das Thermometer am Montag.

Foto: Darius Simka / regios24

Bad Waltersdorf.  Die Impressionen aus den ersten zwei Tagen im Trainingslager des VfL Wolfsburg. Die Temperaturen sind schweißtreibend.

Vom schönsten Blumendorf Europas (2003) und von der steierischen Römerweinstraße bekommen die Profis des VfL Wolfsburg nicht allzu viel mit, wenn sie in Bad Waltersdorf sind. Auch Xaver Schlager hat keine allzu guten Erinnerungen an den Kurort, kennt ihn schon lange als Ort für die Qualen einer Saisonvorbereitung. Unser Fotograf Darius Simka von der Agentur regios24 hat für Sie die besten Impressionen der ersten zwei Trainingslager-Tage des VfL Wolfsburg eingefangen.

Auch eine kleine Gruppe an Fans, acht sollen es werden, hat sich um den Fanbeauftragten Michael Schrader in der Steiermark eingefunden und verfolgt die Trainingseinheiten von der Tribüne des Thermenstadions aufmerksam. Eigentlich sind es mehr, doch wegen der Corona-Pandemie muss auch der beliebte Fanabend ausfallen.

Lesen Sie mehr zum VfL Wolfsburg:

Noch bis zum Samstag schwitzen die Wolfsburger bei hochsommerlichen Temperaturen hier, um sich optimal auf die Saison vorzubereiten. Die für Sonntagnacht angesagte Sturmwarnung entpuppte sich allerdings als falsch. Auch wenn die Testspielergebnisse bisher mau waren – in zuletzt drei von vier Testspielen verloren die Wolfsburger –, ist die Stimmung auf dem Trainingsplatz bestens. Vielleicht nicht zuletzt auch, weil die Qualität der Kader durch die Rückkehr der Europameisterschafts-Teilnehmer sowie die Neuzugänge Lukas Nmecha und Sebastiaan Bornauw deutlich angehoben wurde.

Hier weitere Impressionen:

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder