Bowler der Mighty Owls feiern den Aufstieg in die Landesliga

Haren.  In der Aufstiegsrelegation reicht den Osterodern der zweite Platz hinter dem BC Schaumburg, um den Sprung in die höhere Liga perfekt zu machen.

Die erste Mannschaft des BC Mighty Owls aus Osterode hat den Aufstieg in die Landesliga geschafft.

Die erste Mannschaft des BC Mighty Owls aus Osterode hat den Aufstieg in die Landesliga geschafft.

Foto: Verein / BC Mighty Owls

Am vergangenen Wochenende bestritt die erste Mannschaft der Mighty Owls aus Osterode die Aufstiegsspiele zur Bowling-Landesliga in Haren. Die lange Reise in das Emsland sollte sich für die Harzer lohnen. Im zweiten Anlauf war es diesmal soweit und der Aufstieg wurde geschafft. Bereits im vergangenen Jahr nahmen die Mightys an den Aufstiegsspielen teil, scheiterten jedoch an der starken Konkurrenz.

Das Erreichen der Landesliga ist der größte Schritt des im April 2015 gegründeten Osteroder Bowlingvereins. Nachdem sich die Osteroder in der Kreisliga, der Bezirksklasse und der Bezirksliga jeweils den Aufstieg erkämpften, können sie nun in der Landesliga mitwirken. Zunächst heißt es natürlich, hier erst einmal Fuß zu fassen. Für die nächsten Jahren streben die Osteroder aber schon heute weitere Qualifikationen an.

Drei Bewerber für zwei Plätze

Teilnehmer in Haren waren die Vertreter der Bezirke Braunschweig, Hannover und Weser-Ems, die jeweiligen Bezirksligameister BC Mighty Owls, der BC Schaumburg und der TuS Haren. Für zwei der drei Teams sollte der Aufstieg Realität werden.

Nach den ersten drei Spielen lagen die Mightys mit 40 Pins vor dem BC Schaumburg, der TuS Haren lag zu diesem Zeitpunkt 37 Pins zurück. Am zweiten Spieltag schrumpfte nach Spiel sechs der Vorsprung auf gerade einmal zwei Pins. Zum drittplatzierten TuS Haren konnte der Vorsprung allerdings auf 120 Pins ausgebaut werden. Im siebten Spiel zog der BC Schaumburg (Endstand 7.531 Pins) an den Mightys vorbei und übernahm die Führung, die nicht mehr abgegeben wurde. Mit knappem Rückstand landeten die Osteroder auf Platz zwei, die 7.518 Pins bedeuteten den Aufstieg. In der Bezirksliga verbleiben muss der TuS Haren mit einem Endstand von 7.357 Pins.

Das höchstes Einzelspiel des Turniers erreichte Torben Unger (Mighty Owls) mit 227 Pins, bester Einzelspieler war Frederick Sprick (BC Schaumburg, 181,78 Pins), gefolgt vom Osteroder Marvin Meyer mit 178,89 Pins.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder