Mighty Owls Osterode bereiten sich auf Aufstiegsspiele vor

Osterode.  Auch die Bowling-Spieler merken die Auswirkungen der Corona-Krise. So musste die Kreisliga im März vorzeitig abgebrochen werden.

Beim Bowling.

Beim Bowling.

Foto: HK-Archiv

Aufgrund der coronabedingten Einschränkungen im Spielbetrieb seit Mitte März bestand keine Möglichkeit mehr, den letzen Spieltag in der Bowling-Kreisliga noch durchführen zu können. Als Abschlusstabelle wurde daher der Stand nach dem siebten und vorletzten Spieltag gewertet. Die Osteroder Mannschaft der Mighty Owls II lag zu diesem Zeitpunkt zehn Spielpunkte hinter dem BV 91 Wolfsburg II zurück auf Platz zwei und hatte nur noch theoretische Chancen, den begehrten Aufstiegsplatz zu ergattern. Aufgestiegen in die Bezirksklasse sind damit die Wolfsburger sowie in der zweiten Staffel die Deer Hunters Wolfenbüttel.

Die erste Mannschaft der Mighty Owls konnte die Saison noch rechtzeitig beenden und erreichte mit deutlichem Abstand den ersten Platz in der Bezirksliga. Das bedeutet im zweiten Jahr in Folge die Qualifizierung zu den Aufstiegsspielen zur Landesliga. Bezüglich der Durchführung der Aufstiegsspiele sind durch die Auswirkungen der Coronakrise die Organisatoren mächtig in Schwierigkeiten geraten. Nun gibt es auch hier eine Lösung, unter den erforderlichen Hygienebestimmungen und Abstandsregelungen zu geänderten Spielbedingungen eine Durchführung zu realisieren.

Die Aufstiegsspiele werden am 8. und 9. August in Haren stattfinden. Teilnahmeberechtigt sind neben der Osteroder Mannschaft der Mighty Owls noch die Siegermannschaften aus dem Bezirk Hannover, der BC Schaumburg, und aus dem Bezirk Weser-Ems, der TUS Haren. Aufstiegsberechtigt sind die ersten zwei Mannschaften, die Mighty Owls haben sich bestens vorbereitet und hoffen, dass der Aufstieg in diesem Jahr gelingt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder