Die Spieler des TTC Förste probieren ihre Aktionstrikots an

Förste.  Die fünf Tischtennisteams aus Förste treten mit dem Slogan „Nicht in meinem Namen! Wir gegen Rassismus!“ auf der Spielkleidung an.

Probten erstmals die neuen Trikots des TTC Förste an (v.l.): Lutz Dederding, Sascha Ettig, Steffi Ettig, Thorsten Bosse und Alexander Dix. 

Probten erstmals die neuen Trikots des TTC Förste an (v.l.): Lutz Dederding, Sascha Ettig, Steffi Ettig, Thorsten Bosse und Alexander Dix. 

Foto: Uwe Koch / Verein

Der TTC Förste fiebert der neuen Tischtennis-Saison entgegen. Wenn die Spielrunde im September beginnt, werden sich die fünf Mannschaften unter dem Motto „Nicht in meinem Namen! Wir gegen Rassismus!“ in einer neuen, einmaligen Sportkleidung präsentieren. Alle Spieler kamen jetzt zur Anprobe, um Trikots in passenden Größen auszusuchen.

Thorsten Bosse hatte die Aktion im Februar ins Leben gerufen. Anlass seien rechtsradikale, rassistische und gewalttätige Vorkommnisse in Deutschland gewesen, sagt er. Auch in Göttingen sei es zu fremdenfeindlichen Ereignissen gekommen. Und darauf müsse die schweigende Mehrheit der Menschen in Deutschland endlich reagieren, mit einem eindeutigen Statement für eine offene, plurale und farbige Gesellschaft. Der Verein hoffe auf Nachahmer, will aber selbst zunächst ein deutliches Zeichen für eine demokratische Gesinnung setzen.

Spender stehen auf dem Trikot

Der TTC Förste hat in den vergangenen Monaten danach mit Erfolg um Spenden geworben. Die Namen aller Förderer kommen mit dem Aktionsmotto anstatt eines Sponsor-Logos auf das Trikot. Insgesamt haben sich 74 Einzelspender, Firmen und sogar zwei politische Parteien hinter die Aktion „Nicht in meinem Namen! Wir gegen Rassismus“ gestellt. Einzelspender und Vereinsmitglieder spendeten mindestens 20 Euro, Unternehmen und Organisationen trugen mindestens 50 Euro bei.

Antreten werden die fünf Mannschaften des TTC Förste zur Tischtennis-Saison 2020/21 in schwarz-neongrünen-silber-farbenen Trikots. Originell und unverwechselbar wird der Aufdruck auf den Trikots sein: Neben dem weißen Schriftzug TTC Förste, dem blauen Vereinslogo und dem schwarz-roten Aktionslogo „Nicht in meinem Namen! Wir gegen Rassismus!“ werden auf der Trikot-Rückseite die Namen von 62 Spendern aufgeflockt. Diese Filigranarbeit erledigt übrigens die Firma Sportshop Freckmann Göttingen, die sich auch selbst als Firmenspender zur Verfügung stellte. Weitere zwölf Spender werden zudem ungenannt bleiben.

Weitere Informationen über die Anti-Rassismus-Aktion im Internet unter https//:kam-on.de/project/dein-name-gegen-rassismus-auf-unserem-trikot.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder