SVR-Trainer Uwe Thiele wird beim Hallenturnier überrascht

Herzberg.  Der Coach der C-Jugend des SV Rotenberg wird im Rahmen der Aktion „Ehrenamt überrascht“ durch den Kreissportbund für sein Engagement ausgezeichnet.

Der KSB-Vorstand Bernd Gellert (l.) und SVR-Jugendleiter Stefan Balitzki (r.) würdigen Trainer Uwe Thiele bei der Aktion "Ehrenamt überrascht".

Der KSB-Vorstand Bernd Gellert (l.) und SVR-Jugendleiter Stefan Balitzki (r.) würdigen Trainer Uwe Thiele bei der Aktion "Ehrenamt überrascht".

Foto: Verein / SV Rotenberg

Im Rahmen seiner Hallenturniertage hat der SV Rotenberg zusammen mit dem KSB Göttingen-Osterode seinen Trainer Uwe Thiele in einem würdigen Rahmen vor gut besetzter Tribüne in der Mahntehalle in Herzberg für sein vielseitiges Engagement geehrt. Vor dem Turnier seiner C-Jugend wurde Thiele von SVR-Jugendleiter Stefan Balitzki und KSB-Vorstand Bernd Gellert mit der Aktion „Ehrenamt überrascht“ gewürdigt.

Als erstes wurde eine Laudatio vom Vorsitzenden seinen früheren Vereins Brehloer SC, Heinz Wagner, verlesen. Er schrieb von Thieles ausgeprägtem Talent, Verständnis und Einfühlungsvermögen für die Kinder und Jugendlichen. Er verstehe es, seine Sachkompetenz mit Freude am Spiel zu vermitteln. Dies brachte ihm auch eine hohe Akzeptanz bei den Eltern der jeweiligen Mannschaft die er trainierte, schrieb Wagner. Ob als Schiri oder Jugendleiter, Thiele sei in vielen Funktionen aktiv gewesen.

Genauso hat man den nun Überraschten nach seiner Rückkehr in seine Heimat beim SV Rotenberg kennengelernt. Mit seiner Geduld, speziell Mannschaften mit einem großen Leistungsgefälle zu trainieren, ist er für einen kleinen Verein wie den SVR genau der richtige Übungsleiter. Sein Leitsatz lautet nicht umsonst: Ich möchte meine Spieler jeden Tag ein bisschen besser machen.

Thiele kümmert sich um die Pressearbeit, ist in die Organisation von Turnieren mit eingebunden, hat das Vereinskonzept überarbeitet – eben ein echtes Multitalent. Selbst für die Platzpflege ist er sich nicht zu schade. Der Vorstand hofft, dass Uwe Thiele noch lange Spaß an der Arbeit mit seinen ihm anvertrauten Kids hat und dem Verein noch einige Jahre erhalten bleibt.

Gellert bedankte sich mit einem Präsent und einer Urkunde beim Geehrten und lobte noch einmal auf die unersetzlichen, ehrenamtlich tätigen Vereinsmitglieder.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder