Spieler des TTC GW Herzberg sind in Thüringen erfolgreich

Herzberg.  Ein Tischtennisteam der Welfenstädter gewinnt beim Mannschaftsturnier des TTV Floh-Seligenthal den Pokal der B-Klasse.

Philip Böttcher, Frank Nolte und Kevin Winter vertraten erfolgreich die Farben des TTC GW Herzberg beim Turnier des TTV Floh-Seligenthal.

Philip Böttcher, Frank Nolte und Kevin Winter vertraten erfolgreich die Farben des TTC GW Herzberg beim Turnier des TTV Floh-Seligenthal.

Foto: Verein / TTC GW Herzberg

Während für die meisten erwachsenen Aktiven beim TTC Herzberg der Start in die Rückrundensaison am kommenden Freitag mit dem vereinsinternen Hackenheim-Turnier eingeläutet wird, haben ein paar Eifrige schon erfolgreich an Turnieren teilgenommen.

Zum zweiten Mal nach Thüringen zum TTV Floh-Seligenthal, bei Schmalkalden gelegen, verschlug es dabei kurz vor dem Jahreswechsel Philip Böttcher, Kevin Winter und Frank Nolte. Da Böttcher dort während seines Studiums trainiert, erhielt der TTC Herzberg eine Einladung, an einem Mannschaftsturnier ähnlich einem Pokalwettbewerb teilzunehmen. Der Einladung folgten unter anderem auch Teams aus Hessen sowie aus Frankfurt/Oder. In der sogenannten B-Klasse, die etwa der Spielstärke Bezirksklasse abwärts entspricht, setzten sich die Harzer in ihrer Vierer-Gruppe mit drei Siegen (4:2, 4:1 und 4:2) durch. Im Finale sahen sich die Welfenstädter dem Vorjahressieger gegenüber, den sie ebenfalls mit 4:3 bezwangen. Kevin Winter erzielte den entscheidenden Punkt absolvierte gemeinsam mit Philip Böttcher auch alle Doppel im Turnier siegreich.

Mit seiner eigenen Truppe, der zweiten Herzberger Herrenmannschaft, war Kevin Winter gemeinsam mit Michael Winter und Jörg Zupke Ende des vergangenen Jahres gegen SuS Tettenborn mit 2:4 aus dem Kreispokalwettbewerb ausgeschieden.

Einen besseren Hinrundenabschluss legte die vierte Mannschaft hin, die als Tabellenvierter dem Zweiten FC Windhausen nicht nur das Leben schwer machte, sondern sogar den Sieg auf den Schlägern hatte. Nach der ersten Runde in der Nicolaihalle lagen Raja Schrader, Gerhard Walter, Uwe Bischoff und Holger Leck mit 4:2 in Führung, mussten jedoch durch Niederlagen im oberen Paarkreuz den Ausgleich hinnehmen. Uwe Bischoff und Holger Leck stellten mit ihren Siegen den alten Abstand wieder her. Danach gingen beide anstrengenden Schlussdoppel im fünften Satz verloren, so dass am Ende des Abends die Punkte beim 6:6 geteilt wurden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder