Zwei Hattorferinnen laufen beim SNC nach ganz vorne

Bad Gandersheim.  Der Seepark-Lauf in Bad Gandersheim bildet den Abschluss des Südniedersachsen-Cups 2019, etliche Sportler aus dem Altkreis sind dabei.

Teilnehmer des TVG Hattorf beim Lauf in Bad Gandersheim 2019.

Teilnehmer des TVG Hattorf beim Lauf in Bad Gandersheim 2019.

Foto: Verein

Der Bad Gandersheimer Seepark-Lauf bildet traditionsgemäß den Abschluss der Laufserie des Südniedersachsen Cups. Bei der 45. Auflage der von der SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim ausgerichteten Veranstaltung traten noch einmal knapp 300 Läufer an, davon starteten genau 250 bei den zur Cupwertung zählenden 4 km und 12 km Strecken.

Bei trockenem, teilweise diesigem Wetter entwickelten sich die Läufe wie bekannt. Ambitionierte Spitzensportler erreichten auf beiden Strecken hervorragende Zeiten. Die Siegerzeiten auf der Kurzstrecke waren 13:19 Minuten bei den Männern und 16:11 Minuten bei den Frauen. Über 12 km wurden 42:11 Minuten und 52:09 Minuten erreicht. Die Hobbyläufer waren jeder für sich ebenfalls ambitioniert, um durch eine gute Platzierung zusätzlich noch den einen oder anderen Platz in der Gesamtwertung aufzusteigen.

Aus Hattorf waren dreizehn Läuferinnen und Läufer am Start und konnten ihre Plätze festigen und sogar verbessern. Auch aus Osterode gingen einige Sportler an den Start und bewältigten die verschiedenen Distanzen. Carola Schüßler erreichte als einzige Läuferin des TVG Hattorf sowohl beim Einzellauf als auch in der Cupwertung, hier mit 246 von 250 Punkten, den ersten Platz. Auch Dania Minde vom Küchenstudio Hattorf konnte sich über ihren Cupsieg freuen. Gemeinsam mit den anderen, teilweise befreundeten Laufsportlern konnten im Anschluss die Ehrungen für den Seeparklauf und den Südniedersachsencup mit vielen ausgelobten Preisen und Urkunden entgegen genommen werden.

Ergebnisse Seeparklauf

Bambinilauf 700 Meter: 2. M7: Bastian Pfeiffer (TVG Hattorf), 2:38 min.

4 Kilometer, Männer: 4. M55: Axel Riechel (TVG Hattorf), 18:28 min.; 5. M55: Thomas Heise (LG Osterode), 20:10 min.; 11. M50: Michael Ederleh (TVG Hattorf), 21:51 min.; 6. M60: Thomas Hahn (TVG Hattorf), 23:25 min.; 9. Männer: Torben Klapproth (TG LaPeKa), 24:29 min.; 7. M60: Andreas Lange (LG Osterode), 25:40 min.; 6. M70: Harald Münchow (LG Osterode), 27:57 min.; 7. M70: Johannes Nordmann (SFC Harz-Weser), 35:55 min.,

Frauen: 1. W50: Carola Schüßler (TVG Hattorf), 20:11 min.; 6. W45: Simone Fleischmann (TVG Hattorf), 23:10 min.; 3. W40: Susann Hofmann (TVG Hattorf), 23:23 min.; 2. W70: Brigitte Kohn (TVG Hattorf), 27:54 min.; 7. W50: Claudia Heidelberg-Lehmann (TVG Hattorf), 32:45 min.; 7. W40: Christina Spangenberg (VfV Oberode), 34:46 min.; 8. W45: Sylvia Klapproth (TG LaPeKa), 34:21 min.

12 Kilometer, Männer: 2. M50: Ralf Moog (LG Osterode), 49:51 min.; 4. M45: Martin Brenner-Wiegandt (Osterode), 53:24 min.,; 11. Männer: Phillipp Gattermann (TVG Hattorf), 58:54 min.; 2. M55: Heinz Gattermann (TVG Hattorf), 58:47 min.; 4. M55: Axel Riechel (TVG Hattorf), 1:04:34 Std.; 11. M35: Bernd Wemheuer (TVG Hattorf), 1:10:15 Std.;

Frauen: 2. W35: Franziska Wemheuer (TVG Hattorf), 1:10:15 Std.

In die Wertung des Südniedersachsen-Cups werden mindestens sechs und höchstens zehn Läufe eingerechnet. Dabei erreichten die Hattorfer Läufer gute Platzierungen in ihren Altersklassen.

SNC-Gesamtplatzierung en

1. Carola Schüßler und Dania Minde, 2. Brigitte Kohn, 3. Axel Riechel, 4. Diane Minde, 5. Franziska Wemheuer, Simone Fleischmann und Michael Ederleh, 6. Thomas Hahn, 7. Susann Hofmann, 8. Claudia Heidelberg-Lehmann, 9. Bernd Wemheuer, 11. Heinz Gattermann.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder