HSG-Damen müssen beim ersten Turnier früh aufstehen

Morigen.  Bei den Moringer Handballtagen landen die Handballerinnen auf dem fünften Platz, zwei Siegen stehen zwei Niederlagen gegenüber.

Ein Handball liegt auf dem Boden.

Ein Handball liegt auf dem Boden.

Foto: Robert Koch / HK

Die Handballerinnen der HSG oha haben ihr erstes Turnier mit Blick auf die anstehende Saison bestritten. Am frühen Sonntagmorgen ging es für das Team um Coach Torsten Morich zu den Moringer Handballtagen.

Pünktlich um 9.15 Uhr begann das erste Aufwärmprogramm der Saison. Um 10 Uhr erfolgte dann der Anpfiff: Gegen eine gemischte Mannschaft aus Moringen und Spanbeck konnten sich die Harzerinnen knapp mit 9:8 durchsetzen. Das zweite Gruppenspiel gegen TKJ Sarstedt ging mit 3:9 verloren, auch im letzten Vorrundenspiel gegen Arminia Hannover musste sich die HSG mit 5:13 geschlagen geben. In den Platzierungsspielen wartete dann der TuS Bothfeld auf das Team. Mit einem 8:5-Sieg sicherte sich die HSG nach einem langen Handballtag den fünften Platz.

Der Sieg in Moringen ging an den TSV Landolfshausen, der im Finale gegen Sarstedt knapp mit 12:11 die Oberhand behielt. Rang drei holte sich Arminia Hannover vor der Reserve aus Volkmarshausen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder