Herren des TTC Förste wehren sich gegen den Abstieg

Förste  Die erste Formation holt in der Bezirksklasse aus drei Spielen drei Punkte. Auch die weiteren Teams kämpfen um gute Platzierungen.

Lutz Dederding vom TTC Förste.

Lutz Dederding vom TTC Förste.

Foto: Robert Koch / HK

Für die Mannschaften des TTC Förste ging es in ihren Spielen um wichtige Punkte.

Die ersten Herren kämpfen in der Bezirksklasse noch um den Klassenerhalt – letztlich aber wohl vergeblich. Im Heimspiel gegen den TTC Grün-Weiß Herzberg hatte das Team gleich viermal im fünften Satz das Nachsehen. So nahmen die Gäste beim 4:9-Endstand beide Punkte mit in die Welfenstadt. Für Förste spielten Weber/Bornemann, Yannik Jorgowski, Alexander Dix und Lutz Dederding die zählbaren Erfolge heraus. Im Auswärtsspiel beim TSG Opperhausen drehten die TTC-Cracks den Spieß um. Vorentscheidende Fünfsatz-Spiele wurden gewonnen. So gelang nach einem zwischenzeitigen 1:3-Rückstand ein 9:6-Auswärtssieg, bei dem Steffens/Jorgowski, Oliver Steffens, Dennis Weber, Uwe Bornemann (2), Alexander Dix (2) und Lutz Dederding punkteten.

Großer Kampf gegen Pelaka II

Noch größeren Kampfgeist legten die Spieler um Mannschaftsführer Lutz Dederding beim viertplatzierten TTC Pelaka II an den Tag. Bis zur Schlussphase schaffte es kein Team, sich entscheidend abzusetzen. Doch dann gingen die Seestädter mit 8:6 in Führung und es sah alles nach einer unglücklichen Niederlage für die Förster aus. Mit einer Energieleistung führte Ersatzspieler Sascha Ettig das Team auf 7:8 heran. Das entscheidende Schlussdoppel war nichts für schwache Nerven. Steffens/Jorgowski setzten sich im fünften Satz mit 11:9 durch und sicherten der Mannschaft das Remis. Zuvor punkteten Weber/Bornemann, Oliver Steffens, Dennis Weber, Lutz Dederding und Uwe Bornemann.

Die zweiten Herren empfingen mit dem MTV Lauterberg den Tabellenführer der 1. Kreisklasse. Die Gäste wurden ihrem Ruf als Spitzenmannschaft gerecht und entführtem, trotz einer zwischenzeitigen 3:0-Führung der Gastgeber, mit einem 7:4 beide Punkte. G. Bosse/Steffens, T. Bosse/Behrens und zweimal Rüdiger Behrens waren auf Förster Seite erfolgreich.

Sieg und Niederlage

Die vierten Herren schlugen den TV Friesen Walkenried II sicher mit 7:2, zogen aber in der nächsten Begegnung gegen den Aufstiegskonkurrenten SuS Tettenborn II mit 4:7 den Kürzeren. Für den TTC waren Limburg/Ahrens, Mues/Tröh, Hermann Mues (2), Luca Limburg (4) und Tristan Ahrens (3) erfolgreich.

Konnte der TTC Förste V mit 7:1 beim MTV Lauterberg II noch glänzen, setzte es beim TTC GW Herzberg V eine herbe 1:7-Niederlage, bei der es Rainer Kynast vorbehalten war, den Ehrenpunkt zu holen. Im Spiel zuvor standen Lange/Kynast, Siwert/Blume, Andreas Lange (2), Rainer Kynast, Norbert Blume und Joshua Siwert erfolgreich am Tisch.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder