Herzberger U19-Basketballer feiern einen Kantersieg

Herzberg  Die Mannschaft des MTV gewinnt mit 99:18 in Weende. Auch die Herren der Welfenstädter kehren mit einem Auswärtssieg heim.

Das U19-Team des MTV Herzberg.

Das U19-Team des MTV Herzberg.

Foto: Verein

Vier Auswärtsspiele in Göttingen standen am Wochenende für die verschiedenen Basketball-Mannschaften des MTV Herzberg auf dem Programm. Die Bilanz war am Ende ausgeglichen. Trugen die Teams der U12 und der U16 Niederlagen davon, so konnten die U19 und die Herren als Sieger nach Hause fahren.

Die U12-Mannschaft der Herzberger hatte gegen eine gemischte Mannschaft der BG Göttingen absolut keine Chance. Die Mädchen und Jungen aus Göttingen spielten im Angriff so gut zusammen und verteidigten so konsequent, dass Korberfolge für den MTV-Nachwuchs kaum möglich waren. Allenfalls im zweiten Viertel konnten die Jungen aus Herzberg mit 10:12 einigermaßen mithalten. Die anderen Viertel wurden hoch verloren und damit auch das Spiel mit 22:71.

Nach der Pause fehlt die Kraft

Die U16-Mannschaft ging motiviert in das Duell gegen den ASC Göttingen. Obwohl zwei wichtige Spieler fehlten und man nur zu fünft antreten konnte, war man optimistisch. Bis zur Halbzeit war die Partie ausgeglichen und alles noch offen. Doch in der zweiten Hälfte funktionierte bei den Welfenstädtern nichts mehr. Der Gegner übernahm das Ruder und bestimmte bis zum Endstand von 46:87 den Kurs.

Das krasse Gegenteil bot sich beim Spiel des U19-Teams gegen eine Mannschaft des SC Weende Göttingen. Hier hatte der Gastgeber aus der Universitätsstadt keine Chance und mühte sich erfolglos ab. Schon zur Pause war die Partie beim Stand von 54:16 entschieden, doch im zweiten Durchgang legte der MTV sogar noch ein paar Kohlen nach. Die Herzberger punkteten am laufenden Band, während die Defensive nur noch zwei gegnerische Punkte zuließ. Das einseitige Spiel endete mit einem Punktestand von 99:18 für den MTV.

Die Herrenmannschaft der Herzberger konnte ebenfalls einen Sieg über den SC Weende verbuchen. Beide Mannschaften spielten lange Zeit gleich stark und auf Augenhöhe. Am waren die Spieler aus Herzberg die etwas Glücklicheren und gewannen knapp, aber verdient mit 80:75.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder