Reserve der HSG oha empfängt Nikolausberger SC

Herzberg  Die Handballer in der Regionsoberliga starten nach der Winterpause wieder durch. Auch etliche Jugendteams der HSG oha sind am Sonntag im Einsatz.

Handball: In der Verbandsliga spielt die HSG oha (rote Trikots) am 22. April 2018 in der ausverkauften Burgberghalle bei der HSG Rhumetal.

Handball: In der Verbandsliga spielt die HSG oha (rote Trikots) am 22. April 2018 in der ausverkauften Burgberghalle bei der HSG Rhumetal.

Foto: Robert Koch / HK

Während sich die Verbandsliga-Herren der HSG oha noch in der Winter- und WM-Pause befinden, steht für etliche andere Mannschaften der Harzer der Start nach dem Jahreswechsel auf dem Programm.

Die zweiten Handball-Herren der HSG empfangen in der Regionsoberliga am Sonntag ab 19 Uhr den Nikolausberger SC in der Herzberger Mahntehalle. Mit einem Sieg würde die HSG-Reserve (6:18) nach Pluspunkten mit den Göttingern (8:12) gleichziehen und könnte den letzten Platz verlassen.

Den Handball-Tag in der Mahntehalle eröffnet ab 15 Uhr die männliche D2-Jugend, die im Derby auf den MTV Osterode trifft. Im Anschluss spielt ab 17 Uhr die männliche A-Jugend der HSG in der Landesliga gegen die JMSG Plesse-Hardenberg/Weende.

HSG-Auswärtsspiele am Sonntag
11.15 Uhr:
TSV Landolfshausen - weibliche E-Jugend
11.30 Uhr: HG Rosdorf-Grone II - weibliche D-Jugend
11.30 Uhr: Tuspo Weende - männliche D-Jugend
13.45 Uhr: TV Jahn Duderstadt II - männliche E-Jugend
15.30 Uhr: HSG Plesse-Hardenberg - männliche C-Jugend

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder