Peine. Der Wolfsberater nennt als Beweis fürs Vorkommen Angriffe auf Nutz- und Wildtiere. Ein Schafzüchter fordert Möglichkeit des Abschusses.

Der Wolf - er ist längst angekommen, auch im Landkreis Peine. Und auch wenn der „böse“ Wolf eine Erfindung aus dem Märchen ist, ist dieser Vorfahre des „besten Freundes“ der Menschen - des Hundes - nicht überall willkommen. „Ja“, räumt Landwirt und Schafzüchter Carsten Lauenstein ein: „Ja, ich habe Angst um meine Tiere.“