Ilsenburg

„In Ilsenburg zu sehen: Nordische Momente“ - Zauber der Natur

| Lesedauer: 3 Minuten
Die Ausstellung zeigt „Nordische Momente - Landschaften aus Norwegen und Schweden“.

Die Ausstellung zeigt „Nordische Momente - Landschaften aus Norwegen und Schweden“.

Foto: Dr. Jutta Kalbitz / Nationalpark Harz

Ilsenburg.  Im Nationalparkhaus Ilsetal läuft eine Ausstellung von Dr. Jutta Kalbitz mit Fotos aus Skandinavien.

Dr. Jutta Kalbitz, Diplomchemikerin aus Halle, erfüllte es schon immer mit Begeisterung, draußen in der Natur zu sein. Immer wieder zieht es sie magisch in die einsamen und unberührten Landschaften des Nordens. Ob auf Wanderungen im Herbst oder auf Schneeschuhen und mit den Hundeschlitten im Winter unterwegs, möchte sie diese Faszination teilen. Ihre Fotografien sollen die Schönheit, Ästhetik und Verletzlichkeit der uns umgebenden Natur vermitteln. Noch bis zum 14. April sind ihre Naturmotive mit dem Fokus auf typische „Nordische Momente“ im Nationalparkhaus Ilsetal in Ilsenburg zu sehen.

„Seit der ersten Skandinavien Reise Anfang der 1990er Jahre hat mich das ‚Nordland -Fieber‘ gepackt und nie mehr losgelassen. Dabei ist schwer zu sagen, was diese – meine ganz persönliche Faszination – für die Länder des hohen Nordens ausmacht. Ganz sicher sind es die imposanten Berge, die sich direkt aus den türkisfarbenen Fjorden gen Himmel recken, tosende Wasserfälle und weite Hochebenen“, so Jutta Kalbitz über ihre Landschaftsfotografien aus Skandinavien.

Licht am kalten Morgen über dem See

Kalbitz erklärt weiter. „Doch vor allem sind es die Stille und das Licht, die an einem kalten Morgen über einem kleinen See liegen, das Spiel der Gezeiten, welches kunstvolle Muster in den Sand zeichnet, Gletscherflüsse, die gleich einem Bildhauer das Gestein seit Jahrtausenden formen, die überwältigenden, surrealen Farben im kurzen Herbst, der Geruch nach Schnee und Eis an klaren Wintertagen oder das Polarlicht, das uns eine Brücke in eine andere Welt zu bauen scheint. All dies, sowohl im Einzelnen als auch in seinem perfekten Zusammenspiel macht den fesselnden Zauber der skandinavischen Natur aus. Hier offenbart sie sich als wahrer Künstler und lehrt uns in ihrer Erhabenheit Respekt und Demut. Mein Wunsch ist es, den Betrachtern einen Teil dieser Eindrücke zu vermitteln.“

Die im Nationalparkhaus gezeigten Fotografien seien nicht die, die man üblicherweise auf Reiseprospekten zu sehen bekomme. Auch die vielfach in den sozialen Medien geposteten fotografischen „Top Spots“ werde man vergebens suchen, unterstreicht die Fotografin.

Ganz eigene Sichtweise der Fotografin

„Die Ausstellung ist vielmehr meine ganz eigene Sichtweise, mein ,Erleben’ der skandinavischen Natur und Landschaft. Viele der Bilder entstanden auf längeren Wanderungen, manche eher zufällig am Straßenrand, andere wiederum durch das gezielte und wiederholte Aufsuchen eines ganz besonderen Ortes. Sie sind immer das Abbild einer konkreten Landschaft, widerspiegeln aber zudem typische ‚Nordische Momente‘. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Betrachten!“, so Dr. Jutta Kalbitz.

Die Ausstellung:

Die Foto-Ausstellung „Nordische Momente – Landschaften aus Norwegen und Schweden“ befindet sich in der 1. Etage und ist zu den Öffnungszeiten des Nationalparkhauses kostenfrei zugänglich.

Das Nationalparkhaus Ilsetal, Ilsetal 5, in Ilsenburg ist geöffnet dienstags bis sonntags von 8.30 bis 16.30 Uhr. Montags ist, außer an Feiertagen, Ruhetag. Informationen unter
www.nationalpark-harz.de/de/besucherzentren/nlp-haus-ilsenburg/