Waldbrände im Harz

Karte zeigt: Brände im Harz lodern häufig an der Brockenbahn

Besonders häufig brennt es laut der Karte auf dem letzten Trassenabschnitt vor dem Brockengipfel.

Besonders häufig brennt es laut der Karte auf dem letzten Trassenabschnitt vor dem Brockengipfel.

Foto: Marcus Rothhaupt / Privat / HK-Archiv

Wernigerode.  Eine neue Karte von Nationalpark und Land Sachsen-Anhalt zeigt: Brände im Harz gibt es besonders häufig an der Trasse der Schmalspurbahnen.

Nach mehreren Bränden im Harz hat die Landesregierung in Sachsen-Anhalt eine Karte veröffentlicht, die eine Häufung von Bränden entlang der Trasse der Harzer Schmalspurbahnen zeigt.

„Nun ist es für alle öffentlich und einsehbar, es gibt eine deutliche Häufung von Bränden entlang der Strecke der Harzer Schmalspurbahn“, sagte Cornelia Lüddemann, Fraktionsvorsitzende der Landtagsfraktion der Grünen, am Dienstag. Die Karte ist Teil einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen-Fraktion und zeigt Brandereignisse in der Region rund um den Brocken zwischen 1994 und 2022.

Lokomotiven umrüsten? Gespräche mit den Harzer Schmalspurbahnen laufen

Die Erkenntnisse machten die Anstrengungen umso dringlicher, vorbeugenden Brandschutz zu betreiben, sagte Lüddemann. Die Landesregierung teilte mit, dass bereits Gespräche mit den Harzer Schmalspurbahnen geführt würden. Dabei gehe es unter anderem darum, technologische Möglichkeiten zur Umrüstung der Fahrzeuge auszuloten. Im Gespräch ist beispielsweise eine Umrüstung der Dampflokomotiven auf Leichtölfeuerung statt der Verbrennung von Steinkohle.

Lesen Sie zum Thema auch:

Im September hielt ein Brand am Brocken die Feuerwehr etwa eine Woche lang in Atem. Bis zu acht Löschhubschrauber und mehrere Löschflugzeuge kämpften zwischenzeitlich gegen die Flammen. Der Brand löste eine Debatte zu den Ursachen der immer wiederkehrenden Brände im Harz aus.