Blaulicht

Nordhausen: Mann schlägt Freundin und tritt ihr gegen Kopf

Der vorläufig Festgenommene, der seine Freundin schlug und gegen den ein Haftbefehl vorlag, kam nach Bezahlen seiner Geldstrafe wieder frei (Symbolbild).

Der vorläufig Festgenommene, der seine Freundin schlug und gegen den ein Haftbefehl vorlag, kam nach Bezahlen seiner Geldstrafe wieder frei (Symbolbild).

Foto: Armin Weigel / picture alliance/dpa

Nordhausen.  Nach einem eskalierten Beziehungsstreit in Nordhausen nehmen eingesetzte Beamte den Tatverdächtigen vorläufig fest. Es lag ein Haftbefehl vor.

Ein Zeuge beobachtete in Nordhausen einen Beziehungsstreit, der derart eskalierte, dass eine Person verletzt wurde. Er alarmierte die Polizei.

Der Vorfall ereignete sich Samstag, 28. Mai, gegen 21.30 Uhr in der Töpferstraße. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge schlug der 31-jährige Beschuldigte seine 27-jährige Freundin. Als diese am Boden lag, habe er sie laut Angaben der Polizei dann gegen den Kopf getreten. Die Verletzte wurde vom alarmierten Rettungsdienst im Krankenwagen versorgt. Eine Behandlung im Krankenhaus lehnte sie ab.

Bei der Überprüfung des 31-Jährigen stellte sich heraus, dass gegen diesen ein Haftbefehl vorliegt. Trotz vorläufiger Festnahme konnte er später die Dienststelle verlassen. Der offenstehende Geldbetrag wurde von seiner Mutter bezahlt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder