Motorradfahrer wird bei Unfall im Harz schwer verletzt

St. Andreasberg.  In einer Kurve kam der Biker von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Bordstein. Er wurde schwer verletzt.

Foto: Contrastwerkstatt / Fotolia (Symbol)

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch im Harz ist ein Motorradfahrer schwer verletzt worden. Das geht aus einer Mitteilung der Polizei hervor.

Demnach war der 36-Jährige aus dem Landkreis Wittmund mit seiner Harley-Davidson auf der Landesstraße 519 aus St. Andreasberg kommend in Richtung Sonnenberg unterwegs. In einer Rechtskurve kam er alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Bordstein, so die Polizei. Dabei wurde der Biker schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

An seinem Motorrad entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Die Polizei vermutet einen Fahrfehler als Unfallursache. pol/mh

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder