Katzenbesitzer müssen ihre Freigänger kastrieren lassen

Nordhausen.  Seit dem 1. Februar gilt im Landkreis Nordhausen eine Katzenschutz-Verordnung.

Mareike Grund, stellvertretende Leiterin des Nordhäuser Tierheims, findet, dass es dieses Jahr auffällig viele Katzen im Landkreis Nordhausen gibt.

Mareike Grund, stellvertretende Leiterin des Nordhäuser Tierheims, findet, dass es dieses Jahr auffällig viele Katzen im Landkreis Nordhausen gibt.

Foto: Doreen Hotzan

Halter von Freigänger-Katzen im Landkreis Nordhausen werden seit dem 1. Februar in die Pflicht genommen. Zu diesem Zeitpunkt trat die neue Katzenschutz-Verordnung in Kraft, die das Veterinäramt gemeinsam mit mehreren Tierschutzvereinen ausgearbeitet hat und die Ende des vorigen Jahres erlassen wurde. „Hauptanliegen ist es, erst einmal den Rahmen abzustecken und Handlungsmöglichkeiten zu eröffnen, um ungewolltem Katzennachwuchs...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder