Planspiel soll Jugendlichen Lust auf Demokratie machen

Lesedauer: 3 Minuten
Ein Schüler nimmt an einer öffentlichen Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments teil und hält seine Stimmkarte nach oben.

Ein Schüler nimmt an einer öffentlichen Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments teil und hält seine Stimmkarte nach oben.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Göttingen.  Mittwoch startet im Kreistag „Pimp Your Town“. Drei Schulklassen werden für drei Tage zu Abgeordneten des Göttinger Kreistags.

Politikverdrossenheit ist ein Problem, mit dem die politische Landschaft zunehmend zu kämpfen hat, auf kommunaler und lokaler Ebene herrscht in Zuhörerrängen bei den Sitzungen weitgehend gähnende Leere, junge Menschen verirren sich schon gar nicht dorthin. Lust auf Demokratie machen: Das soll im Kreis Göttingen mit dem preisgekrönten Planspiel „Pimp Your Town“ erreicht werden.

Denn die Politik „vor Ort“ betrifft gerade den Alltag Jugendlicher sehr konkret, etwa wenn es um die Ausstattung der Schulen geht, um Jugendtreffs, Spiel- und Sportplätze oder ganz generell um Freizeitangebote für junge Leute. „Wie wäre es also, wenn Jugendliche Gelegenheit hätten, mal eigene Ideen zu entwickeln und sich in die Politik auf Kreisebene einzubringen“, fragen die Stelle zur Förderung von Vielfalt, Demokratie und Toleranz und die LEB in Niedersachsen, mit denen zusammen das Planspiel ausgerichtet wird. Genau das passiert in der Zeit vom 20. bis 22. November im Kreistag Göttingen.

In politische Ämter schlüpfen

Etwa 100 Schüler schlüpfen im Demokratie-Planspiel „Pimp Your Town“ in die Rolle von Kreisräten oder begleiten das Ganze in einem Medienteam.

Drei Schulklassen entwickeln ihre Ideen, beraten über Verbesserungsvorschläge, fassen diese in Anträge und treffen Entscheidungen, die später in die wirkliche Kreistagsarbeit eingehen sollen. Eine Presse-Klasse macht Fotos, Interviews, dreht einen Film und erstellt ein Magazin über das Projekt. Begleitet werden die Akteure vom Team des überparteilichen und gemeinnützigen Vereins Politik zum Anfassen aus Hannover, das jungen Menschen Lust auf Demokratie macht, Schüler dabei aktiv anleitet und sie in unterschiedlichen Projekten Politik hautnah erleben lässt.

Das Planspiel „Pimp Your Town“ ist mehrfach ausgezeichnet und hat seit 2009 mehr als 10.000 Jugendliche begeistert. Viele ihrer Ideen sind anschließend in die Tat umgesetzt worden. Das Projekt im Kreis Göttingen wird von örtlichen Politikern aktiv unterstützt.

Am Mittwoch startet das Planspiel um 9 Uhr mit der Begrüßung durch Kreisrat Marcel Riethig im Foyer des Göttinger Kreishauses, bevor ein Crashkurs zur Einführung in die Politik auf Kreisebene beginnt, bei dem den Schülern Regeln und Abläufe und wichtige Begriffe anschaulich und unterhaltsam vermittelt werden.

Dann geht es in die handfeste politische Arbeit, bei der den jungen Menschen Kreistagsabgeordnete als Paten zur Seite stehen. Am kommenden Freitag, 22. November, findet nach den vorbereitenden Fraktionssitzungen zum Abschluss von 11.30 bis 14 Uhr die große abschließende Sitzung statt, an der alle Schüler teilnehmen. Dort werden die Anträge abschließend abgestimmt.

Alle Beschlüsse werden in Form einer Drucksache an die Politik übermittelt und möglicherweise ganz oder teilweise umgesetzt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder