Barrierefreies Reisen im Harz gewinnt an Bedeutung

Goslar.  Mit Gehhilfen oder Rollstuhl wird jede Treppe zur Hürde. Auch die Touristiker im Harz haben das erkannt.

Besucher des Brocken-Gipfels stehen am Bahnsteig des Bahnhofs Brocken. Auch Menschen mit Beeinträchtigungen haben im Harz immer mehr Möglichkeiten, die Besonderheiten der Region dank einer immer besseren Barrierefreiheit zu entdecken.

Besucher des Brocken-Gipfels stehen am Bahnsteig des Bahnhofs Brocken. Auch Menschen mit Beeinträchtigungen haben im Harz immer mehr Möglichkeiten, die Besonderheiten der Region dank einer immer besseren Barrierefreiheit zu entdecken.

Foto: Klaus-Dietmar Gabbert / dpa

Wanderwege für Rollstuhlfahrer, barrierefreie Ausstellungen und Hubwagen für einen leichten Zustieg in die Brockenbahn: Barrierefreies Reisen gewinnt im Harz an Bedeutung. „Das Thema ist seit langem wichtig für uns“, sagte die Sprecherin des Nationalparks Harz, Mandy Gebara, in Wernigerode. Bei...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: