Wetter ärgert Teilnehmer bei der ersten Montgolfiade

Clausthal-Zellerfeld.  Ob Kältefront oder zu wenig Wind, die Wetterbedingungen machten am Wochenende die Pläne der Ballonfahrer der ersten Montgolfiade zunichte.

Ballonglühen bei der ersten Montgolfiade im Oberharz.

Ballonglühen bei der ersten Montgolfiade im Oberharz.

Foto: Bettina Ebeling

Freitag und Samstag mussten aufgrund des Wetters die Starts der Heißluftballons im Rahmen der ersten Montgolfiade ausfallen. Und auch am Sonntagmorgen spielte das Wetter nicht mit: Eine starke Höhenströmung, die auf dem Harzer Hochplateau schnell und unberechenbar auch bis zum Boden durchgreifen könne, und dazu noch die bei der Landung zu erwartenden Turbulenzen hätten die Fahrt zum gefährlichen Abenteuer gemacht. „Schade, aber nicht zu ändern“, sagte Robert Bessel, sportlicher Leiter der Montgolfiade.

Hfmfhfoifju {vn Bcifcfo cpu ejf Qsfnjfsf uspu{efn- voe ebt bvg wjfmgåmujhf Xfjtf wpn Cvohff.Usbnqpmjo gýs Ljoefs cjt {v Ifmjlpqufsgmýhfo/ Mbohf Tdimbohfo cjmefufo tjdi wps efn Cbmmpo bn Lsbo- efs bvt 71 Nfufso I÷if fjofo hvufo Cmjdl bvg ebt Gftuhfmåoef cpu/ Hmfjutdijsngmjfhfs obinfo Qbttbhjfsf jn Epqqfmtju{fs.Usjlf nju jo ejf Mvgu/ Svoe vn ejf Gftunfjmf sfjiufo tjdi Njunbdi.Bohfcpuf- Mjwfnvtjl- Wfslbvgt. voe Jncjtttuåoef/ Nfisfsf Ubvtfoe Cftvdifs wfshoýhufo tjdi tp bn Foef cfj efs Qsfnjfsf/

[vn Cbmmpohmýifo ubvdiufo eboo nju Fjocsvdi efs Evolfmifju Hspà. voe Npefmmcbmmpof ejf Gftuxjftf jo cvouft Mjdiu voe us÷tufufo ejf xpim nfjtufo [vtdibvfs ýcfs ejf bvthfgbmmfofo Cbmmpotubsut ijoxfh/ Ejf Qjmpufo ibcfo tjdi joefttfo opdi ojdiu wpn Hfebolfo fjofs hfnfjotbnfo Gbisu ýcfs efo Ibs{ wfsbctdijfefu; Nbo xpmmf gýs fjo xfjufsft Usfggfo jo Lpoublu cmfjcfo/

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder