Vier Menschen bei Frontalkollision zweier Autos schwer verletzt

Duderstadt  Am Dienstagmorgen kam es in Duderstadt zu einem schweren Verkehrsunfall. Die Ursache ist noch unklar. Mehrere Rettungswagen waren im Einsatz.

Die Straße musste gesperrt werden.

Die Straße musste gesperrt werden.

Foto: Stefan Puchner / dpa (Symbol)

Beim Zusammenstoß zweier Pkw sind am Dienstagmorgen auf der Industriestraße in Duderstadt vier Menschen schwer und ein weiterer leicht verletzt worden. Das meldet die Polizei.

Nach ersten Ermittlungen kam gegen 6.35 Uhr ein mit insgesamt vier Männern besetzter Opel Astra aus dem Landkreis Eichsfeld aus bislang noch ungeklärter Ursache in Höhe des Jobcenters plötzlich nach links auf den Gegenfahrstreifen und stieß frontal mit einem aus Richtung Kornhaus entgegenkommenden Skoda Fabia zusammen.

Bei der Kollision beider Wagen wurde der allein im Fahrzeug sitzende 45-jährige Skodafahrer aus Duderstadt eingeklemmt und schwer verletzt. Die alarmierte Feuerwehr musste ihn aus seinem Kombi befreien. Der 58 Jahre alte Fahrer des Opel Astra kam mit leichten Verletzungen davon. Seine 33, 56 und 59 Jahre alten Mitfahrer erlitten ebenfalls schwere Verletzungen.

Rettungswagen transportierten die Unfallopfer in ein Duderstädter Krankenhaus. An beiden Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt geschätzt 15.000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Industriestraße zwischen den Einmündungen Zur Feilenfabrik und Kolpingstraße bis gegen 8.10 Uhr voll gesperrt werden. Mehrere Rettungs-, ein Notarztwagen sowie zehn Kameraden der Feuerwehr Duderstadt waren an der Unfallstelle im Einsatz. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. jk

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder