Nach Vergiftung: Polizei schließt Shisha-Bar in Goslar

Goslar  In der Bar gab es aus bislang ungeklärten Gründen eine gesundheitsgefährdende Kohlenmonoxid-Konzentration.

Eine Frau pustet den Rauch einer Shisha aus.

Eine Frau pustet den Rauch einer Shisha aus.

Foto: Gerald Matzka / dpa (Symbol)

Die Polizei hat am Sonntag eine Shisha-Bar in Goslar geschlossen. Ein 20-Jähriger war zuvor mit Vergiftungserscheinungen ins Krankenhaus auf die Intensivstation gebracht worden. Recherchen mit Unterstützung der Feuerwehr hatten ergeben, dass es aus bislang ungeklärten Gründen eine gesundheitsgefährdende Kohlenmonoxid-Konzentration gegeben hatte. Ein Melder hatte zwar ausgelöst, die weiteren Melder seien jedoch nicht funktionsfähig gewesen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder