Sommerpause

Scholz, Lindner und Co.: Wo unsere Politiker Urlaub machen

| Lesedauer: 5 Minuten
Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Wir haben fünf überraschende Fakten zur Insel gesammelt.

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Trotz Krisen nimmt sich die Bundesregierung auch im Sommer 2022 eine kurze Auszeit. Welche Reiseziele Minister und Kanzler bevorzugen.

Der deutsche Politik-Betrieb hat sich in die parlamentarische Sommerpause verabschiedet. Obwohl in der Ukraine weiterhin der russische Angriffskrieg wütet, sich die Energiekrise immer weiter zuspitzt und die Corona-Zahlen wieder steigen, planen die Mitglieder der Bundesregierung zumindest ein paar Tage Erholung – viele bleiben allerdings in Deutschland.

Für Bundesfamilienministerin Lisa Paus etwa führt der Urlaub an die Küste: Die Grünen-Politikerin wird nach Angaben des Ministeriums mit ihrem Sohn an die Nordsee fahren. Es ist nicht ihr erster Aufenthalt zwischen Wattenmeer und Strandkörben – bereits in der Vergangenheit urlaubte die Ministerin auf der Nordsee-Insel Norderney. Ob diese allerdings auch in diesem Jahr das Ziel ist, ließ das Ministerium offen.

Regierung im Urlaub: Wissing und Faeser in Frankreich

Einen etwas weiteren Weg nimmt Volker Wissing (FDP) auf sich. Wie in jedem Jahr zieht es den Bundesverkehrsminister gemeinsam mit seiner Familie in die südfranzösische Provence. Wissing nutzt dafür nach eigenen Angaben das Auto – aus seiner Heimat in Rheinland-Pfalz ist es allerdings auch nicht mehr weit bis an die französische Grenze.

Die Wahl des Urlaubsziels teilt er sich dabei mit Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD): Für sie geht es im August ebenfalls nach Südfrankreich, wo sie mit ihrer Familie ein Ferienhaus auf dem Land beziehen wird.

Baerbock und Heil planen Urlaub mit ihren Familien

Auch Annalena Baerbock (Grüne) gönnt sich im August zwei Wochen Ruhe mit ihrem Ehemann Daniel Holefleisch und ihren beiden Töchtern. In Bezug auf das Urlaubsziel der Wahl-Potsdamerin hielt sich das Auswärtige Amt allerdings bedeckt.

Gleiches gilt für Hubertus Heil (SPD). Der Bundesarbeitsminister wird ebenfalls mit seiner Frau Solveig Orlowski und seinen zwei Kindern verreisen. Halten muss sich Heil dabei an die Ferienzeiten – Sohn Leonard Johannes und Tochter Mathilda Katharina sind noch schulpflichtig.

Cem Özdemir will erneuten Urlaubs-Shitstorm vermeiden

Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler Robert Habeck (Grüne) hat es da einfacher. Seine vier Söhne, die er mit der Schriftstellerin Andrea Paluch hat, sind bereits erwachsen. Wo Habeck, der sich in der Vergangenheit am liebsten an der Nordsee erholte, in diesem Sommer hinfährt, ist nicht bekannt.

Deutlich mehr Informationen gibt es von Cem Özdemir. Der grüne Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, der sich nach einem umweltunfreundlichen Wanderurlaub in den südamerikanischen Anden vor vier Jahren viel Kritik eingehandelt hatte, bleibt in diesem Sommer mit seiner Familie in Europa. Nach einem Aufenthalt innerhalb der EU werde Özdemir, der im vergangenen Jahr mit seinem Sohn nach Griechenland gereist war, einige Tage in seiner schwäbischen Heimat wandern, heißt es von einer Sprecherin.

Christian Lindner ist bereits in den Flitterwochen

Während es von Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) und Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) keine Informationen gibt, ist Christian Lindner (FDP) bereits in den Flitterwochen.

Nachdem der Bundesfinanzminister am Sonnabend auf Sylt die Journalistin Franca Lehfeldt geheiratet hat, verbringt das Paar eineinhalb Wochen Urlaub. Wie RTL berichtet, sollen Lindner und Lehfeldt dafür auf der Nordseeinsel bleiben. 2016 verriet Lindner zudem, dass Mallorca seine „Seelen-Tankstelle“ sei. Insbesondere die Orte Sóller, Deià, Andratx und Playa de Palma gefallen ihm.

Bildungsministerin fährt gleich zweimal in den Urlaub

Auch Bundesumweltministerin Steffi Lemke (Grüne) will in jedem Fall zwischen Ende Juli und Mitte August Ferien machen – wohin es geht, wollte das Ministerium allerdings nicht mitteilen. Ebenfalls nicht bekannt ist bisher, ob sich Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) nach zwei Jahren Corona-Pandemie eine Auszeit gönnt.

Bildungsministerin Bettina Stark-Watzinger hingegen plant in jedem Fall einen Urlaub: Die FPD-Politikerin will in diesem Jahr eine Woche an der Nordsee verbringen, anschließend soll es für eine weitere Woche in die Berge gehen. Ob sie dabei von ihren beiden Töchtern begleitet wird, ließ das Ministerium offen.

Klara Geywitz macht in diesem Sommer Heimaturlaub

Entwicklungsministerin Svenja Schulze (SPD) verbrachte ihren Urlaub in der Vergangenheit am liebsten mit ihrem Ehemann – darüber, ob das Paar für dieses Jahr bereits Pläne hat, wollte das Ministerium allerdings nichts sagen.

Bei Parteikollegin und Bauministerin Klara Geywitz steht, wie bei vielen anderen Kabinettsmitgliedern auch, ein Urlaub in Deutschland auf dem Plan. Sie erholt sich nach Angaben einer Sprecherin zwei Wochen in ihrer Heimat in Brandenburg, wo sie gemeinsam mit ihrem Partner und ihren drei Kindern lebt.

Fährt der Bundeskanzler wieder ins Allgäu?

Auch Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) wählt gerne Urlaubsziele innerhalb Deutschlands. Im vergangenen Jahr zog es ihn gemeinsam mit seiner Frau Britta Ernst zum Wandern ins Allgäu – doch wegen des Hochwassers in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen brach er den Urlaub vorzeitig ab. Wohin es in diesem Jahr für den Kanzler gehen könnte, darüber wollte sich das Bundespresseamt allerdings noch nicht äußern.

Dieser Artikel erschien zuerst auf waz.de.