Entlastungspaket

Hartz IV: Auszahlung des Bonus startet – Wer warten muss

| Lesedauer: 5 Minuten
Deutliche Erhöhung der Hartz-IV-Sätze geplant

Deutliche Erhöhung der Hartz-IV-Sätze geplant

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat eine deutliche Erhöhung der Hartz-IV-Sätze angekündigt. Der Ampelkoalitionspartner FDP kritisierte die Pläne.

Video: Medizin, Gesundheit, Soziales, Gesellschaft, Bevölkerung, Politik, Arbeit
Beschreibung anzeigen

Berlin  Mit 200 Euro extra werden Hartz-IV-Empfänger 2022 entlastet. Einige haben das Geld nun erhalten – andere warten noch auf die Auszahlung.

  • Die Inflation steigt, viele Produkte sind teurer geworden: Das trifft vor allem Hartz-IV-Empfänger
  • Sie sollen mit einem Bonus entlastet werden
  • Die Auszahlung hat bereits begonnen. Einige Hartz-IV-Empfänger müssen jedoch länger auf das Geld warten als andere

Mit 200 Euro extra werden Hartz-IV-Empfänger und -Empfängerinnen wegen der gestiegenen Preise entlastet. Darauf hat sich die Bundesregierung geeinigt. Den Bonus erhalten Menschen, die Anspruch auf Hartz IV haben, direkt auf ihr Konto. Und nun hat die Auszahlung, die von der Bundesagentur für Arbeit für Juli angekündigt worden war, offenbar auch begonnen.

Zum Hintergrund:

  • Der Hartz-IV-Bonus ist Teil des Entlastungspakets der Ampel-Koalition.
  • Durch dieses sollen Bürgerinnen und Bürger angesichts der durch die Corona-Pandemie und den Krieg in der Ukraine stark gestiegenen Preise entlastet werden.
  • Neben dem sogenannten Hartz-IV-Bonus – einer einmaligen Zahlung in Höhe von 200 Euro – gehören zu dem Paket auch das Neun-Euro-Ticket oder eine Energiepreispauschale.

Hartz IV: Warum zahlt Jobcenter Bonus nicht?

Wegen der Besonderheiten bei der Auszahlung von Hartz IV hatten viele Empfängerinnen und Empfänger bereits Ende Juni mit dem Bonus gerechnet. Denn das Arbeitslosengeld II wird immer im Voraus gezahlt. Ihre Bezüge für den Monat Juli erhielten alle, die Anspruch auf Hartz IV haben, also bereits Ende des Vormonats.

Der Hartz-IV-Bonus wurde dabei aber noch nicht ausgezahlt. Wie das Portal "Gegen-Hartz" berichtete, hätten zahlreiche Leistungsempfänger und -Empfängerinnen der Redaktion berichtet, das zusätzliche Geld sei am 1. Juli noch nicht bei ihnen auf dem Konto gewesen.

Hartz-IV-Bonus: Auszahlung hat begonnen – Wer muss noch warten?

Das dürfte sich nun geändert haben. Denn wie unter anderem "hartziv.org" berichtet, hat die Auszahlung der Einmalzahlung am 23. Juli begonnen. Auch das Jobcenter Hamburg nennt auf seiner Webseite diesen Termin für den Beginn der Zahlungen. Die Bundesagentur für Arbeit schreibt online dagegen von einer Auszahlung "Ende Juli". Lesen Sie auch: Bürgergeld ersetzt Hartz IV – Wichtige Frage bleibt offen

Und während sich viele Hartz-IV-Empfänger und -Empfängerinnen nun tatsächlich über die 200 Euro extra freuen dürfen, müssen andere noch warten. Das kann unterschiedliche Gründe haben.

  • Jobcenter, die ausschließlich von kommunalen Trägern geleitet werden, entscheiden selbst über den Termin der Auszahlung. Diese kann sowohl früher als auch später erfolgen. Etwa ein Viertel aller Jobcenter fällt in diese Kategorie.
  • Menschen, deren Anspruch auf Hartz IV noch nicht endgültig geklärt ist, müssen eventuell länger auf das Geld warten. Sollte sich rückwirkend jedoch ein Anspruch für Juli ergeben, erhalten sie auch den Bonus.

Hartz IV: In diesem Fall sollten Sie beim Jobcenter nachfragen

Wer den Bonus bisher noch nicht erhalten hat, muss daher nicht sofort in Panik geraten. Zunächst sollte in diesem Fall überprüft werden, ob es sich beim zuständigen Jobcenter um eine gemeinsame Einrichtung (gE) der Kommune und der Agentur für Arbeit handelt oder ob es in kommunaler Trägerschaft (zKT) ist. Aufgelistet hat die Bundesagentur für Arbeit die Trägerschaft in diesem Dokument.

Sollte tatsächlich eine gemeinsame Einrichtung zuständig sein und der Empfänger oder die Empfänger ist sich sicher, für Juli Anspruch auf Hartz IV zu haben, lohnt sich beim Ausbleiben der Zahlung mitunter eine Nachfrage. Allerdings nicht sofort: Erst wenn der Bonus bis Anfang August immer noch nicht eingegangen ist, sollte man beim jeweiligen Jobcenter nachfragen. In dem Fall könne tatsächlich ein Fehler vorliegen.

Streichungen von Sanktionen bei Hartz IV
Streichungen von Sanktionen bei Hartz IV

Kinderbonus: Wird er auf Hartz IV angerechnet?

Angesichts der gestiegenen Preise werden Hartz-IV-Empfänger aktuell nicht nur durch die einmalige Zahlung von 200 Euro extra unterstützt. Hinzu kam im Juli auch der einmalige Kinderbonus in Höhe von 100 Euro pro Kind. Zudem wird seit Juli der Kindersofortzuschlag (20 Euro pro Monat und Kind) an alle Familien ausgezahlt, die Anspruch auf Sozialleistungen haben.

Insgesamt erhielt eine Hartz-IV-Familie mit einem Kind im Juli damit 320 Euro mehr als normal und in den nachfolgenden Monaten je 20 Euro mehr. Doch wird dieses deutliche Plus auf den herkömmlichen Regelsatz angerechnet? Müssen Hartz-IV-Empfänger also mit Abzügen rechnen? Die Antwort ist kurz: Nein: Eine Kürzung der anderen Leistungen ist laut Bundesagentur für Arbeit nicht vorgesehen.

(reba/nfz)

Dieser Artikel erschien zuerst auf morgenpost.de.