Fahrgastrechte

Deutsche Bahn: So können Sie gekaufte Tickets stornieren

| Lesedauer: 3 Minuten
7 Lifehacks für Bahnreisende – mit diesen Tricks reisen Sie besser

7 Lifehacks für Bahnreisende – mit diesen Tricks reisen Sie besser

Verspätet, überfüllt, zu laut. Mit ein paar cleveren Tricks kann man viele Nervereien beim Bahnfahren umgehen. Wie Sie auch ohne Reservierung einen guten Sitzplatz bekommen und wann es die besten Sparpreise gibt, verrät dieses Video.

Beschreibung anzeigen

Berlin  Wer ein Bahn-Ticket gekauft hat, aber die Fahrt nicht antreten kann, hofft oft auf eine Stornierung. In diesen Fällen ist sie möglich.

Ticket der Deutschen Bahn, vor allem im Fernverkehr, zeitig zu buchen, kann sich für Kundinnen und Kunden lohnen. Denn oft ergattert man dann vergleichsweise günstige Angebote. Wenige Tage vor der geplanten Reise steigen die Preise dann oft auf deutlich über 100 Euro. Wer kann, sollte seine Bahnfahrt also mit ausreichend zeitlichem Vorlauf planen.

Doch was, wenn etwas Unerwartetes passiert und man die Fahrt nicht antreten kann? Viele Kunden hoffen dann darauf, ihr Ticket bei der Deutschen Bahn stornieren zu können. Ob das möglich ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Lesen Sie auch: Billigere Tickets für junge Leute – Bahn präsentiert neues Angebot

Deutsche Bahn: Diese Tickets können Sie nicht stornieren

Je nachdem, welches Ticket man gekauft hat, gibt es unterschiedliche Regeln für die Stornierung. Dabei gilt die Faustregel: Bei Angeboten und Sparpreisen ist oft kein (kostenloser) Umtausch möglich. Das gilt bei den verschiedenen Ticket-Kategorien der Deutschen Bahn:

  • Super Sparpreis: Stornierung ausgeschlossen
  • Sparpreis: Stornierung vor dem Tag der Reise möglich, allerdings kostenpflichtig (10 Euro)
  • Flexpreis: Stornierung vor dem Tag der Reise kostenfrei möglich

Bei der Stornierung macht es keinen Unterschied, ob die Tickets für die erste oder die zweite Klasse gebucht wurden. Für internationale Zugfahrten und Sonderangebote gelten zudem mitunter andere Bedingungen. Vorsichtig sein müssen Kunden, die eine Hin- und Rückfahrt zusammen gebucht haben. Dann gilt der Tag der Hinfahrt als Reisebeginn – eine Stornierung der Rückfahrt ist danach nicht mehr oder nur gegen einen Aufpreis möglich.

Unternehmen Deutsche Bahn AG
Gründung 1. Januar 1994
Gründungsstadt Berlin
Eigentümer Bundesrepublik Deutschland

Deutsche Bahn: Wie kann ich mein Ticket stornieren?

Wer sein Ticket online gebucht hat, kann es auf diesem Weg auch wieder stornieren.

  • Dazu loggen Sie sich in Ihr Kundenkonto bei der Deutschen Bahn ein und wählen das entsprechende Ticket aus.
  • Anschließend können Sie das Ticket, wenn möglich, stornieren und erhalten eine Gutschrift.
  • Wer keinen DB-Account hat, kann in der Auftragssuche die Auftragsnummer des Tickets eingeben.
  • Anschließend ist ebenfalls eine Stornierung möglich.
  • Tickets, die an einem Fahrkartenschalter gekauft wurden, sollten auch dort storniert werden. Das gilt auch für Tickets aus dem Automaten.

Wer bei der Online-Stornierung Probleme hat, kann sich ebenfalls an den DB-Service in einem Bahnhof wenden. Weitere Informationen über die Stornierung von Tickets hat die Deutsche Bahn auf ihrer Webseite veröffentlicht.

Wenn die Bahn nicht fährt: Stornierung im Ausnahmefall

Wenn eine Verbindung ausfällt – etwa wegen eines Unwetters oder einer Störung – können Kunden sich den Ticketpreis oder zumindest einen Teil davon erstatten lassen. Ist bereits vorab ersichtlich, dass ein Zug nicht fährt, zum Beispiel bei einem Streik, ist unabhängig von der Ticket-Kategorie eine kostenlose Stornierung möglich. In beiden Fällen wendet man sich am besten an den Kundenservice der Deutschen Bahn oder nutzt die Online-Erstattung.

Auch interessant: So baut die Deutsche Bahn ihr Wlan-Angebot aus

(nfz)