Drei LKW krachen auf der A2 bei Magdeburg ineinander

Magdeburg.  In der Nacht zum Mittwoch gab es zwischen Magdeburg und Irxleben einen schweren Unfall. Laut Polizei war es Glück, dass niemand verletzt wurde.

Das Fahrerhaus eines der LKW wurde bei dem Unfall auf der A2 bei Magdeburg vollständig zerstört.

Das Fahrerhaus eines der LKW wurde bei dem Unfall auf der A2 bei Magdeburg vollständig zerstört.

Foto: Matthias Strauss

Ein schwerer Unfall mit drei LKW hat in der Nacht zum Mittwoch auf der A2 einen Trümmerhaufen hinterlassen. Aus noch ungeklärter Ursache waren die Laster zwischen dem Kreuz Magdeburg und Irxleben ineinander gefahren.

LKW-Unfall ohne Verletzte

Ein LKW-Fahrer berichtete, dass es im Vorfeld des Unfalls ein Überholmanöver gab. Wegen der Bergungsarbeiten war die Autobahn in Richtung Braunschweig gesperrt. Einer der LKW hatte Fenster geladen. Die beiden anderen waren Paketlaster. Nach Angaben der Polizei wurde beim dem Unfall wie durch ein Wunder niemand verletzt.

Weiterer Unfall bei Peine

Es war nicht der einzige Unfall auf der A2: Am frühen Mittwochmorgen krachte es auch bei Peine.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder