Verkehrsunfall

Schwerer Unfall auf B4 im Kreis Gifhorn – vier Verletzte

| Lesedauer: 2 Minuten
Bei einems schweren Unfall auf der B4 im Kreis Gifhron sind vier Menschen verletzt worden.

Bei einems schweren Unfall auf der B4 im Kreis Gifhron sind vier Menschen verletzt worden.

Foto: Bernd Behrens

Wesendorf.  Aus noch ungeklärter Ursache krachten am Montagabend bei Wesendorf drei Autos ineinander. Die B4 und L283 waren eine Stunde lang voll gesperrt.

Ein schwerer Verkehrsunfall ist am Montagabend auf der Bundesstraße 4 bei Wesendorf-Ummern passiert. Dabei sind vier Menschen verletzt worden, nach ersten Meldungen der Polizei ist jedoch keine der beteiligten Personen lebensgefährlich verletzt. Die B4 und L284 waren eine Stunde voll gesperrt, der Verkehr staute sich entsprechend.

Unfall auf „Ummerscher Kreuzung“: Feuerwehrleute befreien Frau

Die Unfallmeldung erreichte die Rettungskräfte per E-Call um 18.25 Uhr, mit dem Hinweis, eine Person sei vermutlich eingeklemmt. Die Rettungskräfte konnten keine Sprechverbindung über das Auto aufbauen. Beim Eintreffen der Feuerwehren an der Kreuzung der B4 zur Landstraße 284 befand sich noch eine Frau in einem der Fahrzeuge – die Tür ließ sich nicht öffnen, da sie durch ein beteiligtes Fahrzeug blockiert war.

Die Feuerwehrleute konnten das Fahrzeug zur Seite schieben und die Frau befreien. Die Verletzten wurden in die Krankenhäuser Gifhorn und Celle gebracht. Im Einsatz waren sieben Fahrzeuge mit 37 Feuerwehrleuten aus Groß Oesingen, Wahrenholz und Wesendorf unter Leitung von Gemeindebrandmeister Torsten Winter. Dazu waren vier Rettungswagen und der Notarzt vor Ort sowie die Polizei mit zwei Fahrzeugen.

So geschah der Unfall laut Gifhorns Polizei

Wie die Gifhorner Polizei erläutert, war eine 39-Jährige gegen 18 Uhr mit ihrem VW aus Richtung Ummern kommend von der Landesstraße 284 auf die Bundesstraße 4 gefahren. Dabei sei es zum Zusammenstoß mit einem Toyota gekommen, der wiederum durch die Wucht des Aufpralls gegen einen stehenden Renault geschleudert wurde.

Durch den Unfall wurden die 39-jährige Fahrerin des VW, ihre 49-jährige Beifahrerin sowie die 56-jährige Fahrerin des Toyotas und ihre 26-jährige Beifahrerin verletzt. Die 59-jährige Fahrerin des Renault blieb unverletzt. Die drei Fahrzeuge wurden teils erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Lesen Sie mehr News: