Polizei Salzgitter

Schwerer Unfall in Lebenstedt – Polizei sucht drei Jugendliche

Verkehrsunfall in Lebenstedt: An der Kreuzung Bruchmachtersenstraße-Kattowitzer Straße hat es gekracht. Ein Mann ist mutmaßlich bei Rot über die Ampel gefahren.

Verkehrsunfall in Lebenstedt: An der Kreuzung Bruchmachtersenstraße-Kattowitzer Straße hat es gekracht. Ein Mann ist mutmaßlich bei Rot über die Ampel gefahren.

Foto: Nicolas Armer / dpa

Lebenstedt.  Trotz Rotlicht soll das Auto in die Kreuzung „Alter Kreisel“ Kattowitzer Straße - Bruchmachtersenstraße gefahren sein. Der Schaden ist immens.

Zu einer schweren Kollision ist es am am frühen Sonntagmorgen in Salzgitter-Lebenstedt gekommen. An der Kreuzung „Alter Kreisel“, die die Kattowitzer Straße und die Bruchmachtersenstraße verbindet, ist ein 49-jähriger Fahrer mutmaßlich trotz Rotlicht in den Kreuzungsbereich gefahren.

Wie die Polizei berichtet, kam es gegen 5 Uhr zu einer schweren Kollision mit dem Auto eines 61-Jährigen, der hierbei leichte Verletzungen erlitt. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro, sie mussten abgeschleppt werden. Zeugen, insbesondere drei jugendliche Personen, die sich zunächst am Unfallort befunden haben sollen, werden gebeten, sich mit der Polizei in Salzgitter in Verbindung zu setzen. Telefon: (05341) 18970.

Lesen Sie weitere Nachrichten aus Salzgitter und Umgebung:

17-Jähriger ohne Führerschein fährt betrunken durch Salzgitter

Ein 17-jähriger Jugendlicher ist am frühen Sonntagmorgen betrunken durch Salzgitter-Fredenberg gefahren. Eine Polizei-Streife hatte den jungen Mann nach mehreren Hinweisen von Anwohnern an der Julius-Leber-Straße kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer keinen gültigen Führerschein hatte und das Auto ohne Wissen des Fahrzeughalters genutzt hatte.

Ein Alkoholtest ergab zudem einen Wert von 0,39 Promille. Die polizeilichen Ermittlungen wurden aufgenommen, verschiedene Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.