Gastronomie

Zwei setzen auf Kaffee in Braunschweigs Östlichem Ringgebiet

| Lesedauer: 2 Minuten
Carolin Gellermann und Elin Kipry betreiben das  Café im Östlichen Ringgebiet

Carolin Gellermann und Elin Kipry betreiben das  Café im Östlichen Ringgebiet

Foto: Timo Klingebiel

Braunschweig.  In der Braunschweiger Szene sind Carolin Gellermann und Elin Kipry keine Unbekannten. Jetzt betreiben sie die fiets kaffee.bar auf dem Altewiekring.

„Let’s spend time together“: Mit diesem Motto begrüßt das fiets auf dem Altewiekring im Östlichen Ringgebiet Braunschweigs schon seit einiger Zeit die Gäste. Nun grüßen dort gleich zwei neue Betreiberinnen – allerdings sind Carolin Gellermann und Elin Kipry in der Braunschweiger Szene keine Unbekannten.

Internationale Kaffeekultur im Fokus

„Auf einmal ging alles ganz schnell“, beschreibt es Carolin Gellermann laut einer Pressemitteilung die Entwicklung. „Innerhalb von einem Monat haben wir unser Konzept auf die Beine gestellt, das war einerseits sehr aufregend, andererseits war es ein wirklich schönes Gefühl.“

Gemeinsam mit Elin Kipry – kennengelernt haben sie sich im Café Bruns – betreibt sie nun die fiets kaffee.bar, die manchem noch als Christho’s ein Begriff sein könnte. Internationale Kaffeekultur ist angesagt.

Der Kaffee stammt von Avenir, einer Rösterei aus Lüneburg. „Avenir steht für direktimportierten Kaffee, kollektive Strukturen und eine Alternative zu klassischer Lohnarbeit, das hat uns sehr angesprochen“, sagen die Betreiberinnen.

Vielfältige vegane und vegetarische Optionen

Unter den Speisen – allesamt vegetarisch oder vegan – bieten sie unterschiedlichste Frühstücksvariationen, frisch belegte Stullen, Bowls sowie wechselnde Mittagsoptionen wie etwa Suppen, herzhafte Muffins und Quiche an. „Wir wollten eine klare, aufgeräumte Karte. Dafür werden wir immer mal wieder wechseln und lieber mal Neues ausprobieren“, so Gellermann.

Derzeit ist das Café mittwochs bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet, perspektivisch sei eine Verlängerung am Abend geplant.

Wie die Anfangszeit für Gellermann und Kipry angelaufen ist? „Die Menschen hier im Östlichen, Stammgäste und ganz neue Gesichter sind froh, dass es das Café – wieder – gibt. Und wir auch.“

Das Café bietet im Innenbereich Platz für etwa 40 Personen und im Außenbereich für etwa 25 Personen.