Am Bahnhof

49-Jähriger will in Königslutter 17-Jährige vergewaltigen

Die junge Frau wurde nicht verletzt.

Die junge Frau wurde nicht verletzt.

Foto: dpa

Königslutter.  Der Täter kann zunächst mit dem Rad flüchten, wird aber später ermittelt und festgenommen. Am Freitag wird der dem Haftrichter vorgeführt.

Ein 49-jähriger Mann hat nach Polizeiangaben am Mittwoch, 21.30 Uhr, versucht, eine 17-Jährige im Bereich des Bahnhofs in Königslutter zu vergewaltigen. Die junge Frau wurde nicht verletzt, so die Polizei weiter.

Schutz im Imbiss gesucht

Die 17-Jährige habe mit dem Zug nach Hause fahren wollen. Während des Wartens sei sie von dem 49-Jährigen verbal belästigt worden. „Aus Angst verließ die junge Frau die Gleisanlagen und wollte im nahegelegen Imbiss Schutz suchen. Auf dem Weg erfasste der Mann plötzlich einen Arm und zog die 17-Jährige zu Boden“, schildert die Polizei.

Der Täter flüchtete mit dem Rad

Die junge Frau habe laut um Hilfe geschrien, Mitarbeiter des Imbisses seien aufmerksam geworden und nach draußen gelaufen. Der 49-Jährige sei daraufhin zunächst unerkannt mit einem Fahrrad geflüchtet. Durch intensive Ermittlungen der Polizei konnte der Tatverdächtige aus Königslutter am Donnerstagvormittag durch Polizeibeamte festgenommen werden, heißt es weiter. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wird er am Freitag dem Haftrichter in Helmstedt vorgeführt.