Hannover: Verschiedene Demos gegen Corona-Maßnahmen am Sonntag

Hannover.  Die Botschaften sollen laut Veranstaltern unter anderem „Wiederherstellung der Grundrechte“ sowie „Konstruktiver Umgang mit der Corona-Krise“ lauten.

Am Sonntag sind in Hannover verschiedene Demonstrationen angemeldet, die sich um die aktuellen Corona-Maßnahmen der Politik drehen.

Am Sonntag sind in Hannover verschiedene Demonstrationen angemeldet, die sich um die aktuellen Corona-Maßnahmen der Politik drehen.

Foto: Peter Steffen / dpa

Mehrere Demonstrationen rund um Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus sind am Sonntagnachmittag (ab 14 Uhr) in Hannover geplant.

Hannover: Mehrere Demonstrationen gegen Corona-Maßnahmen für Sonntag angemeldet

Unter dem Motto „Wiederherstellung der Grundrechte“ meldete eine Privatperson eine Kundgebung mit 500 Teilnehmern an, wie die Polizei mitteilte. Ebenso viele erwartet der Initiator einer Demo für die Wiedereröffnung von Fitnessstudios. Daneben sind unter anderem die Kundgebungen „ImpfgegnerInnen nein Danke“, „Grundrechte und Verschwörungstheorien“ und „Konstruktiver Umgang mit der Corona-Krise“ geplant.

„Corona-Demos“: Protest gegen Maßnahmen formiert sich bundesweit – nicht immer bleibt es friedlich

Auch in vielen anderen Städten in Deutschland wollen am Wochenende Kritiker der Anti-Corona-Politik auf die Straße gehen. Allein in Stuttgart sind 5000 Menschen angekündigt.

Neue Proteste gegen Corona-Maßnahmen - und gegen Verschwörungstheorien
Neue Proteste gegen Corona-Maßnahmen - und gegen Verschwörungstheorien

An den vergangenen Wochenenden hatte es deutschlandweit bereits Demonstrationen Tausender Menschen gegeben, bei denen mitunter Teilnehmer aggressiv auftraten. dpa

Mehr zum Thema: Demos gegen Corona-Regeln- Diese Gruppen stehen dahinter

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder