Gegner und Befürworter der A39 blicken nach Leipzig

Wolfsburg.  Die geplanten Kosten für den Weiterbau der A39 haben sich verdreifacht. Ab Dienstag verhandelt das Bundesverwaltungsgericht Klagen gegen das Projekt.

Die Gemeinden Jembke und Tappenbeck klagen vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig gegen den Weiterbau der A39 zwischen Wolfsburg und Lüneburg. Bürgermeisterin Susanne Ziegenbein steht hier vor einem Hänger mit Protestplakaten an der Landstraße in Jembke.

Die Gemeinden Jembke und Tappenbeck klagen vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig gegen den Weiterbau der A39 zwischen Wolfsburg und Lüneburg. Bürgermeisterin Susanne Ziegenbein steht hier vor einem Hänger mit Protestplakaten an der Landstraße in Jembke.

Foto: Darius Simka / regios24

Unbedingt ausbauen, denn eine Fahrt nach Hamburg über die B4 ist die Hölle...Das bemerkt Michael Schade auf unseren Facebookseiten.Zum Thema recherchierte Andre Dolle. Ein jahrzehntelanger Streit spitzt sich zu: Gespannt blicken Gegner und Befürworter der A39 in dieser Woche nach Leipzig. Das...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: