Monokulturen, Gifte und Licht machen Insekten das Leben schwer

Braunschweig.  Die Ursachen des Insektensterbens sind vielfältig, erklären der Insektenforscher Thomas Schmitt und der Insektenfotograf Jürgen Mangelsdorf.

In unseren Breiten ist er selten geworden: der Schachbrettfalter

In unseren Breiten ist er selten geworden: der Schachbrettfalter

Foto: Jürgen Mangelsdorf

Kann es auch an veränderten Wetterbedingungen liegen, dass es innerhalb weniger Jahre immer weniger Insekten gibt - an etwa Kälte zu ungewohnter Zeit? Das fragt unser Leser Manfred Fehly aus Salzgitter Die Antwort recherchierte Andreas Eberhard Das Insektensterben – nicht nur für unseren Leser, auch die Experten stellen seine Ursachen noch vor offene Fragen. „Es ist ein ziemlich komplexer Cocktail von Einflüssen, der dazu geführt...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (9)