Der Wald verändert sich

„Waldumbau ist für Forstbesitzer derzeit das große Thema. Wie ist umzugehen mit dem Klimawandel, wie kann ich den Wald zukunftssicher machen?“

Waldumbau ist für Forstbesitzer derzeit das große Thema. Wie ist umzugehen mit dem Klimawandel, wie kann ich den Wald zukunftssicher machen? Eines steht fest: Fichten sind keine Zukunftsbäume.

Bei all der Unsicherheit, wie es weitergeht, braucht es besonnene und geerdete Akteure, die nicht in Panik verfallen und sich in schwierigen Zeiten durch konsequentes Handeln auszeichnen. Der Wald hat sich im Lauf der Erdgeschichte schon immer verändert und auf neue Rahmenbedingungen reagiert und eingestellt. Davon ist der studierte Pflanzfachmann Jörg Nedden überzeugt. Sein Credo: Mit der Natur arbeiten, nicht gegen sie. Das hat ihm zurecht eine gute Ausgangsposition für den Gewinn des Deutschen Waldpreises verschafft.

Wald ist eben doch mehr als nur ein Wirtschaftsfaktor und Refugium für Erholungssuchende. Wald ist ein Indikator für die Konsequenzen unseres Handelns und verdient in seiner ganzen Vielfalt unsere höchste Wertschätzung, wie es Nedden vormacht. Darauf stößt uns die Natur derzeit mit der Nase.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder