Unsere Unis bieten gute Perspektiven

„Ein gutes Studium kann man auch im Oberharz oder in unserer Kreisstadt Göttingen absolvieren.“

Geschafft – nach vielen Jahren der Büffelei endlich das Abitur in der Tasche. Doch nicht selten wissen manche Schülerinnen und Schüler mit dem Zeugnis der Hochschulreife in der Hand noch nicht, wie es nach der Schule weitergehen soll. Für diejenigen, die keine Ausbildung beginnen möchten, sondern die Hochschulreife wörtlich nehmen, stellt sich nicht selten die Frage nach dem bestmöglichen Studiengang und nach dem Studienort. Was soll ich nur wo studieren?

So oder ähnlich erging es möglicherweise auch all den Jubilaren, die jetzt zur Feier anlässlich ihres 50. Diplomjubiläums an die Technische Universität in Clausthal zurückgekehrt waren, mitunter sogar aus dem Ausland angereist.

Bei der Entgegennahme der Goldenen Diplom-Urkunden haben besagte Studenten des Abschlussjahrgangs 1969 vielleicht gedacht, sich mit der Hochschule im Oberharz genau für die richtige Universität entschieden zu haben; nicht zuletzt, weil doch die TU Clausthal bundesweit und auch im europäischen Ausland einen hervorragenden Ruf genießt und der akademische Abschluss schon so manche Tür öffnete.

Studenten aber büffeln und pauken nicht nur, sondern feiern auch ab und an mal ganz gern. Dass es sich in diesem Zusammenhang in Clausthal nicht nur gut studieren, sondern auch gut leben lässt, hat der eine oder andere Kommilitone aus den späten 1960er Jahren bei der Feierstunde auch zum Besten gegeben.

Es muss halt nicht immer Berlin, München, Hamburg, Heidelberg, London oder Wien sein – nein, ein Studium kann man auch im Oberharz oder unserer Kreisstadt Göttingen absolvieren, und somit die Basis für eine beruflich erfolgversprechende Zukunft schaffen. Sicherlich aus gutem Grund ist die Zahl der Studierenden im Oberharz von 1.500 im Jahr 1969 aktuell auf etwa 4.000 gestiegen.

Einen weiteren Vorteil der Hochschulausbildung in der Bergstadt nannte Dr. Stephan Röthele, der für den Verein von Freunden der TU ein Grußwort sprach und darin die Werte, die die Berg- und Universitätsstadt seit Langem prägen, nannte: Klugheit, Gerechtigkeit, Mut und Maß. Die heutige Situation im Oberharz lasse sich überdies durch einen Dreiklang mit T-Worten beschreiben: TU, Tourismus und Technologie im Grünen.

So sind für junge Menschen sowohl die Universität in Göttingen als auch die TU in Clausthal eine sehr gute Perspektive für eine erfolgreiche akademische Laufbahn – zwei Top-Adressen eben.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder