Nach Unfall auf A2 ist die Vollsperrung aufgehoben

Braunschweig.  Bei einem Lkw-Unfall kippte Gefahrgut auf die Fahrbahn der A2 bei Essehof. Gesundheitsschädlicher Carbon-Staub musste entfernt werden.

Bei dem Unfall hat sich gesundheitsschädliches Carbongranulat auf der Fahrbahn verteilt.

Bei dem Unfall hat sich gesundheitsschädliches Carbongranulat auf der Fahrbahn verteilt.

Foto: Gemeindefeuerwehr Lehre

Drei Lkw hatten am Dienstagvormittag einen Verkehrsunfall auf der A2 in Richtung Braunschweig zwischen dem Kreuz Wolfsburg/Königslutter und Braunschweig-Ost. Laut Gemeindefeuerwehr Lehre befindet sich der Einsatzort in Höhe Parkplatz Essehof. Der Gefahrgutzug der Feuerwehr Helmstedt ist im Einsatz. Verletzte hat es nicht gegeben.

Unfall auf der A2 mit Gefahrguttransporter

Laut Polizeisprecher Stefan Weinmeister hat ein Lkw-Fahrer das Stauende zu spät gesehen und ist nach rechts ausgewichen. Der Lastkraftwagen dahinter sei nach links ausgewichen, worauf der Anhänger aufgerissen wurde. Über zwei Fahrspuren hat sich Carbongranulat verteilt. Carbonstaub ist zwar kein Gefahrengut, kann aber gesundheitsschädlich sein. Fahrende auf der Gegenfahrbahn werden gebeten, die Lüftung auszustellen und Fenster beim Passieren der Unfallstelle zu schließen.

Fahrbahn muss erneuert werden

Die Polizei ging am Dienstag davon aus, dass die Fahrbahnerneuerung bis Donnerstag andauert. Die Bergung der Ladung konnte aufgrund der gesundheitsschädlichen Wirkung nur unter großem Sicherheitsaufwand erfolgen. Anschließend musste die Fahrbahn auf ungefähr 500 Quadratmetern erneuert werden.

So war der Tag für die umliegenden Gemeinden

A2 Vollsperrung am Mittwoch aufgehoben

Die A2 bleibt im Bereich Essehof in Fahrtrichtung Hannover laut Polizei voraussichtlich bis Mittwoch, und nicht wie ursprünglich geschätzt Donnerstag, voll gesperrt. „Wenn alles gut läuft, dann könnte die Vollsperrung gegen Mittag aufgehoben werden“, sagte ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen. Ortskundige Fahrer werden gebeten, das Gebiet weit zu umfahren.

Bürger der Gemeinde Lehre ächzen unter Verkehrslast

In Lehre kommt der Verkehr am Dienstag in einigen Straßen im Bereich der Gemeinde Lehre zeitweise zum Stillstand. Betroffen von dem stark erhöhten Verkehrsaufkommen sind insbesondere die Landesstraße 295 ab Lehre in Richtung Wendhausen und die Landesstraße 635 von Essehof in Richtung Wendhausen. Innerhalb der Ortschaft Lehre staut sich am Dienstag zudem der Verkehr auf der Boimstorfer Straße bis zum Kreuzungspunkt mit der Berliner Straße. Hunderte Lastwagen und Tausende Autos fahren teilweise im Schritttempo durch Lehre.

Dritter Unfall in zwei Tagen auf der A2

Bereits am Montag hat es einen Lkw-Unfall bei Essehof gegeben als Folgeunfall eines Staus, der durch einen Lkw-Unfall in Höhe Braunschweig-Flughafen entstanden ist. Daraufhin musste die Fahrbahn gefräst werden.

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Lesen Sie hier Reportagen über das Leben an den Verkehrsadern in der Gemeinde Lehre:

Der Verkehr auf der Ost-West-Verbindung bringt Leben und kostet Lebensqualität

Gute Geschäfte mit den Pendlern – doch der Berufsverkehr kann auch nerven

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (2)