Südharzerinnen müssen sich nur dem USC Braunschweig beugen

Osterode.  Die U14-Volleyballerinnen des VT Südharz belegen bei der Bezirksmeisterschaft in Osterode den zweiten Platz und verlieren nur ein Spiel.

Die U14-Mädchen des VT Südharz spielen bei der Bezirksmeisterschaft und belegen den zweiten Platz.

Die U14-Mädchen des VT Südharz spielen bei der Bezirksmeisterschaft und belegen den zweiten Platz.

Foto: Verein / VT Südharz

Am vergangenen Sonntag wurden in der Lindenberghalle in Osterode die Volleyball-Bezirksmeisterschaften der weiblichen U14-Jugendmannschaften im Bezirk Braunschweig ausgetragen. Die beteiligten Spielerinnen sind aus Braunschweig, Astfeld, Wolfsburg, Ilsede, Gieboldehausen und Herzberg angereist, um die Teilnehmer für die Nordwestdeutschen Meisterschaften, die am 15. und 16. Februar in Braunschweig stattfinden, zu ermitteln.

Dabei konnten die Spielerinnen des VT Südharz unter der Leitung von Katja Böttcher den zweiten Platz erzielen und damit das Ticket für die Titelkämpfe in Braunschweig lösen. In der Vorrunde gelangen den Südharzerinnen zwei Siege gegen zwei Braunschweiger Mannschaften. Gegen den USC Braunschweig III setzte sich das VTS mit 25:12 und 25:8 durch, gegen den USC Braunschweig II folgte beim 25:8 und 25:15 ein ebenso deutlicher Erfolg.

Sieg in der Überkreuzrunde

In der Überkreuzrunde konnten die Spielerinnen des VT Südharz beim 25:8 und 25:10 über den MTV Astfeld erneut überzeugen. Damit waren sie für die Endrunde um die Plätze eins bis drei qualifiziert.

In dieser Runde kassierten die U14-Mädchen des VTS schließlich ihre einzige Niederlage und mussten sich den Spielerinnen des USC Braunschweig I mit 16:25 und 18:25 beugen. Durch einen Sieg gegen den TV Jahn Wolfsburg (25:17 und 25:9) holten sich die Südharzerinnen aber den zweiten Platz. Der Titel ging an die Mädchen des USC, Wolfsburg wurde Dritter. Auf den weiteren Plätzen: Ilsede, USC Braunschweig III, MTV Astfeld, TVG Gieboldehausen und der USC Braunschweig II. VTS: Marlene Melzer, Marisa Gries, Emma Böttcher, Sophie Damköhler, Joleen Battermann.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder